Antrittsbesuch mit klarem Votum für schnelle Rückholung

Bei ihrem Antrittsbesuch im Atommüll-Lager Asse II hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat insbesondere die Einhaltung von Sicherheitsstandards angemahnt. Die beschlossene Rückholung der rund 126 000 Atommüll-Fässer aus dem maroden Lager bei Remlingen im Landkreis Wolfenbüttel sei ein Zusammenspiel von Sicherheit und Schnelligkeit, sagte die SPD-Politikerin. Holger Neddermeier berichtet.

Zurück zur Mediathek