Umweltministerin Schulze besucht Schacht Konrad

Am Tag nach ihrem Besuch in der Asse hat sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze auch im geplanten Atommüll-Endlager Schacht Konrad umgesehen. Dabei wurde sie von ihrem niedersächsischen Amtskollegen Olaf Lies begleitet. Anders als die große Mehrheit der Kommunalpolitiker und Bürgerinitiativen stellt die SPD-Politikerin den genehmigten Lager-Standort für schwach- und mittelradioaktive Stoffe nicht in Frage, wie sie im Beitrag von Holger Neddermeier deutlich machte.

Zurück zur Mediathek