Ende letzten Jahres ging ein Beben durch die Kulturszene in unserer Region und weit darüber hinaus: Das Kunstmuseum Wolfsburg gab die vorzeitige Trennung von seinem Direktor Ralf Beil bekannt. Träger des renommierten Hauses ist die Volkswagen-Kunststiftung, und Insider äußerten prompt die Vermutung, dass der einflussreiche Konzern bei der Kündigung seine Finger im Spiel hatte. Knackpunkt war demnach eine geplante Ausstellung, die sich nicht nur wohlwollend mit dem Thema Auto auseinandersetzen sollte. Beil selbst beklagte anschließend einen zunehmenden Verlust der künstlerischen Freiheit. Diese Gefahr sieht sein Nachfolger offenbar nicht: Dr. Andreas Beitin tritt sein Amt im April an. Hans-Otto Kruse hat mit dem neuen Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg gesprochen, und er war auch bei seiner offiziellen Vorstellung dabei.

Zurück zur Mediathek