Dass beim diesjährigen Burgplatz Open Air in Braunschweig die Verdi-Oper „Nabucco“ auf dem Programm steht, ist schon seit November letzten Jahres bekannt. Dieser Tage nun wurde das Geheimnis gelüftet, wer im Spätsommer an der Seite von Generalmusikdirektor Serba Dinić für die Inszenierung verantwortlich zeichnet: Sein Name ist Klaus Christian Schreiber – eben jener Regisseur, der Braunschweigs Operettenfreunde seit gut einem Monat mit Lehárs „Lustiger Witwe“ begeistert. Nun also die große Oper – und dafür hat er sich einiges vorgenommen, wie er Kurt Volland verraten hat.

Zurück zur Mediathek