Landespreis für Anna-Marie-Tausch-Schule in Wolfsburg

Die Anne-Marie-Tausch-Schule in Wolfsburg ist mit dem Preis “Berufliche Bildung – klischeefrei” ausgezeichnet worden. Damit würdige das Land Niedersachsen pädagogische Konzepte gegen Geschlechterklischees in der beruflichen Bildung, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne bei der Preisverleihung am Montag Vormittag in Osnabrück. Die BBS in Wolfsburg ist einer von insgesamt vier Preisträgern in Niedersachsen. Die Schule biete seit Jahren einen Zukunftstag, mit dem Jungen für eine Ausbildung zum Erzieher, Ergotherapeuten oder Pflegeassistenten begeistert werden, so die Begründung. Der Preis ist mit jeweils 1000 Euro dotiert. Mit der Veranstaltung wurde zugleich die erste landesweite „Woche der beruflichen Bildung” eingeläutet. In den nächsten Tagen stehen Besuche diverser Kabinettsmitglieder unter anderem in Schulen, Betrieben und überbetrieblichen Bildungsstätten auf dem Programm. So hat sich Kultusminister Tonne für Mittwoch unter anderem in der Gesundheits-Krankenpflegeschule des AWO-Psychiatriezentrums in Königslutter angesagt. Am Donnerstag ist Sozialministerin Reimann (Foto) in den Bildungszentren der Lebenshilfe und des Marienstiftes in Braunschweig zu Gast.