Was in Braunschweig der Spargel, das ist im Umland die Zuckerrübe. Zwischen Lehrte und der Magdeburger Börde liegt eine der fruchtbarsten Landschaften für die Zuckerrübe. Das Saatgut ist begehrt in aller Welt, die schonenden Produktionsmethoden gelten als beispielhaft. Kein Wunder eigentlich, dass die Nordzucker AG mit Sitz in Braunschweig zum zweitgrößten Hersteller in Europa aufgestiegen ist. Über Jahrzehnte konnte der Konzern exzellente Zahlen präsentieren – bis jetzt. Denn die jüngste Bilanz weist ein Minus von 36 Millionen Euro aus. Einer der Gründe ist die lange Dürreperiode im vergangenen Sommer, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Lars Gorissen im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek