Fahrzeuge der Zukunft schneller entwickeln

Wie wird das Fahrzeug der Zukunft aussehen? Wie wird es angetrieben? Aus welchem Material wird es sein? Mit solchen Fragen rund um die Mobilität beschäftigen sich Forscher rund um den Erdball. Ein Hotspot ist das Niedersächsische Forschungszenrum Fahrzeugtechnik,in dem die Fäden aus unterschiedlichen Forschungsbereichen zusammenlaufen. Gestern wurde ein neues virtuelles Labor in Betrieb genommen.Das bringt große Vorteile, verrät NFF-Sprecher Professor Thomas Vietor:

Einen kleinen Einblick in die virtuelle Welt der Fahrzeugforscher kann man bei der TU-Night am Samstag auf dem Campus nehmen. Dafür wird ein Experiment zum Erleben aufgebaut sein. Das war ein Bericht von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek