Pantazis kritisierte Entscheidung von Wissenschaftsministerin gegen Standort Salzgitter

Die Hoffnung war groß, der Ausblick auf Arbeitsplätze und Impulse für die Forschung verlockend: Das Land Niedersachsen hatte sich in Kooperation mit der TU Braunschweig für den Standort Salzgitter als bundesweites Zentrum „Forschungsfertigung Batteriezelle Deutschland“ beworben. Doch Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat Anfang der Woche bekannt gegeben, dass Münster den Zuschlag bekommt. Die Enttäuschung ist nun groß. Als „überraschend und gelinde gesagt irritierend“ bezeichnete Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Entscheidung Karliczeks. Zusammen mit den Regierungschefs von Bayern und Baden-Württemberg hat er einen Beschwerdebrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel verfasst. Auch aus Braunschweig kommt Kritik. Nicole Beyes hat mit dem Landtagsabgeordneten und SPD-Chef Christos Pantazis, gesprochen.

Zurück zur Mediathek