CDU-Politiker plädieren für Studienzentrum

Die drei Vertreter der CDU aus der Region im Niedersächsischen Landtag haben sich dafür ausgesprochen, im Braunschweiger Land ein Studienzentrum für angehende Hebammen einzurichten. Dem Vorstoß war ein Gespräch mit der Führungsspitze der Ostfalia Hochschule vorausgegangen (Foto). Aufgrund ihrer Kompetenz mit Kliniken, Universitäten und Hochschulen müsse die Region berücksichtigt werden, wenn es darum gehe, den Hebammenberuf zu akademisieren und die dafür nötigen Studienplätze zu schaffen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der CDU-Politiker Veronika Koch aus Helmstedt, Oliver Schatta aus Braunschweig und Christoph Plett aus Peine. Wichtig sei, dass die bestehende Hebammenschule in Braunschweig dabei mitgenommen werde.