Der Teenager Javed, dessen Eltern aus Pakistan ins englische Luton ausgewandert sind, durchlebt seine Jugend zu Zeiten der Thatcher-Ära. Die Stimmung ist deprimierend und von wirtschaftlichem Niedergang gezeichnet. Seinem Vater wird der Job gekündigt, die Skinheads in der Nachbarschaft machen sein Leben nicht leichter. Dann fallen ihm Musik-Kassetten von Bruce Springsteen in die Hände – und dessen Songs ermutigen Javed, seine Stimme zu erheben, dem Rassismus in seiner Umgebung die Stirn zu bieten und die starren Ideale seines Vaters in Frage zu stellen. Ein Filmtipp von Sylvia Scholz.

Zurück zur Mediathek