Er musste als Parkplatz und für Public Viewing-Events herhalten, und in jüngster Zeit war er vor allem eine lästige Baustelle: Der Wolfenbüttler Schlossplatz ist ein zentraler Ort der Stadt zwischen historischen Bauten wie der Herzog August-Bibliothek, dem Schloss oder dem Zeughaus. Unter dem Motto „Das Wohnzimmer der Region“ wurde im Sommer 2018 ein aufwendiger Umbau gestartet, um das Bibliotheksquartier besser an die Innenstadt anzubinden. Gut ein Jahr und acht Millionen Euro später sind die Arbeiten abgeschlossen, und am Wochenende wurde der „neue“ Schlossplatz mit einem Weinfest, einem bunten Rahmenprogramm und guter Laune eröffnet. Melina Wall war dabei.

Zurück zur Mediathek