Pläne für Radschnellwege nehmen Gestalt an

Keine Kreuzungen, keine Ampeln, keine Konflikte mit dem Autoverkehr: Die Städte Braunschweig, Wolfenbüttel und Salzgitter sollen schon bald durch Radschnellwege verbunden werden, die insbesondere auch für e-Bikes geeignet sind. Das sehen gemeinsame Pläne der beteiligten Städte und des Regionalverbands Großraum Braunschweig vor. Auch Vechelde und Wolfsburg sollen mittelfristig schnell und sicher mit dem Rad erreichbar sein. Der Braunschweiger Planungs- und Umweltausschuss befasste sich jetzt eingehend mit dem Entwurf für die Strecken nach Salzgitter-Thiede und Wolfenbüttel. Am Mikrofon von Holger Neddermeier erläuterte Fachbereichsleiter Klaus Benscheidt den Stand der Dinge.

Zurück zur Mediathek