Luigi Mattiolo eröffnet Ausstellung in der Bürgerhalle

„Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen“. Dieses Zitat von Max Frisch ist wie gemacht, um das Zusammenleben vieler Nationalitäten in Wolfsburg zu beschreiben. Den Anfang machten in den 1960er-Jahren Arbeitskräfte aus Italien, die bei VW anheuerten. Aus den Gastarbeitern von einst wurden italienische Wolfsburger – und die prägen bis heute die Stadt, in allen gesellschaftlichen Bereichen. Jeder zwanzigste Wolfsburger hat italienische Wurzeln. Nicht ohne Grund gibt es hier sogar eine diplomatische Vertretung. Einer der ersten offiziellen Termine des neuen Botschafters Luigi Mattiolo führte ihn deshalb nach Wolfsburg. Frank Kornath war dabei.

Zurück zur Mediathek