Der Sieger des städtebaulichen Ideenwettbewerbs zur Neuordnung des Umfelds am Braunschweiger Hauptbahnhof steht fest. Eine elfköpfige Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt Braunschweig, der DB Station&Service AG und der Wertgrund Asset Management GmbH, Vertretern der Politik sowie externen Fachleuten haben der ersten Preis an das Braunschweiger Architektur- und Planungsbüro WELP von KLITZING vergeben. Es gehe drum, das derzeit wenig einladende Bahnhofsumfeld deutlich aufzuwerten, sagt Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek