Anders als viele Kinder in seinem Alter kann der vierjährige Nuri aus Braunschweig kein unbeschwertes Leben führen: Er hat schon mehrere Operationen hinter sich, und jede Woche stehen neue Untersuchungen an. Denn der Junge leidet unter einem schweren Herzfehler – und als wenn das nicht schlimm genug wäre, wurde bei ihm kürzlich auch noch eine weitere lebensbedrohliche Erkrankung festgestellt, für die es bislang keine Therapie gibt. Nuris Eltern und andere betroffene Familien hoffen deshalb auf ein Forschungsprojekt, das allerdings sehr kostspielig ist. Der Verein „Fontanherzen“ hat deshalb einen Spendenaufruf gestartet (Infos und Bankverbindung unter www.fontanherzen.de). Peter Michael Möckel hat unter anderem darüber mit Nuris Vater Stefan Vogt gesprochen.

Zurück zur Mediathek