Neue Prognose belegt anhaltend hohen Bedarf

Es war Thema in unseren Nachrichten: Anfang der Woche hat die TU Braunschweig knapp 4000 Studienanfänger begrüßt. Viele von ihnen haben noch keine feste Bleibe. Darum fördert die Stadt jetzt erstmals auch Studentenwohnungen, obwohl das eigentlich Ländersache ist. Aber nicht nur Studierende sind vom Mangel an Wohnraum betroffen. Die letzte Bedarfsprognose der Stadt ist fünf Jahre alt und überholt. Deshalb wollte es die Verwaltung jetzt genau wissen, sagt Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth im Bericht von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek