In Niedersachsen gibt es drei Staatsheater: Hannover, Braunschweig und Oldenburg. Während das Haus in Hannover allein vom Land getragen wird, sind die anderen beiden so genannte Landesbetriebe, die von der jeweiligen Kommune mitfinanziert werden müssen. In Oldenburg beträgt der Eigenanteil 25 und in Braunschweig sogar 33 Prozent. Das ist ungerecht, findet die Linke im Braunschweiger Rat. Deren kulturpolitische Sprecherin Gisela Ohnesorge appelliert an die Verwaltung, beim Land auf Gleichbehandlung zu drängen. Peter Michael Möckel hat mit ihr gesprochen.

Zurück zur Mediathek