Pläne für neues Nordkopf-Quartier nehmen Gestalt an

In Braunschweig wird heftig über die Umgestaltung des Bahnhofsbereichs gestritten. Der größte Stadtumbau seit dem Zweiten Weltkrieg hat schon in der ersten Planungsphase heftigen Streit ausgelöst. Das will Wolfsburg unbedingt vermeiden. Dabei sind die Umbaupläne dort kaum kleiner – eher im Gegenteil: Die Signa-Gruppe von Multimilliardär Rene Benkö will mit einem dreistelligen Millionenbetrag ein neues Quartier um den Nordkopf schaffen. VW und die Stadt sind mit im Boot. Jetzt wurden die weltweit renommierten Architektur-Büros Henning Larsen und Gehl beauftragt. Beide sind in Dänemark zu Hause. Gehl hat sich unter anderem mit der Renovierung von Kopenhagen und Malmö einen Namen gemacht. Ähnliches soll auch in Wolfsburg passieren, sagt Kreativdirektor David Sim im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek