Auch in unserer Region dauerte es Jahrzehnte, bis die NS-Vergangenheit in Bürgertum, Justiz und Kirche verarbeitet wurde. Ein besonders bedrückendes Beispiel dafür ist der Fall Erna Wazinski. Am Samstag jährte sich der Tag zum 75. Mal, an dem die junge Frau als so genannter “Volksschädling” hingerichtet wurde – ein Urteil, das die Justiz mehr als 40 Jahre lang beschäftigte. Mehr zum Thema von Verena Radkau.

Zurück zur Mediathek