In einigen Ballungsräumen in Niedersachsen werden viel zu wenige Wohnungen gebaut. Auch in Braunschweig wurde der jährliche Bedarf an Neubauwohnungen seit 2016 nur zu rund einem Drittel gedeckt. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft hervor. Die Linke hat dieses Problem in der jüngsten Ratssitzung in Form eines Antrags zum Thema gemacht. Holger Neddermeier war für uns dabei, als Linken-Ratsfrau Anke Schneider die Verwaltung aufforderte, in der Baupolitik nachzusteuern und die städtischen Wohnbaugesellschaften zu stärken.

Zurück zur Mediathek