Das griechische Wort „Kalligraphie“ bedeutet „Kunst des Schreibens“. In Europa hat diese Kunstform seit Beginn der Neuzeit zwar an Einfluss verloren, aber sie ist nach wie vor lebendig – auch in unserer Region, wo sich einige Interessierte zusammengeschlossen haben, um dieser künstlerischen Art des Schreibens Ausdruck zu verleihen. Die Kalligraphie- und Buchbindewerkstatt „Schreibspuren“ in Braunschweig präsentiert die Ergebnisse aktuell in einer Ausstellung, die bis zum 17. Januar in der oks-Galerie zu sehen ist. Hans-Otto Kruse war bei der Eröffnung dabei.

Zurück zur Mediathek