„Die letzten Stunden einer großen Liebe“ – so heißt ein Buch, das eine junge Verlegerin entdeckt hat, und zwar in einer kleinen Bibliothek auf einer bretonischen Insel. Dort sind alle Bücher untergebracht, die von Verlagen abgelehnt wurden. Das Buch wird nun doch noch veröffentlicht – und ein Bestseller, geschrieben von dem unbekannten Pizzabäcker Henri Pick, der vor zwei Jahren verstorben ist. Seine Witwe kann sich aber nicht erinnern, dass ihr Mann jemals geschrieben hätte – und der bekannte Literaturkritiker Jean-Michel wittert prompt einen Betrug. „Der geheime Roman des Monsieur Pick“ läuft zur Zeit im Universum Filmtheater Braunschweig. Ein Filmtipp von Sylvia Scholz.

Zurück zur Mediathek