Das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes für Kinder und Jugendliche in Hartz-IV-Haushalten wird immer noch viel zu wenig genutzt – auch im Landkreis Wolfenbüttel. Die Kreisverwaltung hat jetzt eine Kampagne gestartet, um das zu ändern – denn es gibt einigen Aufklärungsbedarf, sagt Sozialdezernent Bernd Retzki im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek