Ins ehemalige St.-Vinzenz-Krankenhaus in der Braunschweiger Bismarckstraße ist wieder Leben eingekehrt: Dieser Tage sind die ersten 20 Bewohner in die Einrichtung eingezogen, die als „Haus St. Vinzenz“ in ein Senioren- und Pflegezentrum umgewandelt wurde. Die Evangelische Stiftung Neuerkerode hatte die attraktive Immobilie an der Oker Anfang 2017 gekauft und saniert. Wie das mitten in der Corona-Krise funktioniert, erläutert Geschäftsführer Ulrich Zerreßen im Interview mit Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek