Projekt Beschreibung

Woche 29/2020

Jana Herzen & Charnett Moffett

Round The World (Motéma)

Jana Herzen hat ihr ganzes bisheriges Leben in der Kulturszene verbracht. Das Kind von Aktivisten-Wissenschaftlern auf dem Campus der Stanford University in Kalifornien in den turbulenten1960ern begann mit fünf Jahren aufzutreten, sang als Teenager in Kaffeehäusern und beschäftigte sich in ihrem frühen Berufsleben ausgiebig mit Musik und Theater.

In ihren Dreißigern bereiste sie die Welt und begann zu schreiben und aufzunehmen. Sie arbeitete als Kunstagentin sowie als Gründerin und leitende Angestellte für zwei der einflussreichsten New Yorker Kunstfirmen: das MCC Theater (jetzt im vierten Jahrzehnt) und Motéma Music (jetzt im 16. Jahr). Die auf diesem Weg gewonnene Erfahrungen zeigt sich in ihrer Poesie und Musikalität sowie in ihrem selbstbewussten und faszinierenden Vortragsstil.

Charnett Moffett gilt als einer der virtuosesten Bassisten des Jazz und hat als Musiker/Komponist vier Jahrzehnte lang sein A-Team verfeinert, in denen er 15 innovative eigene Alben aufgenommen hat, plus über 200 Alben als Bassist der Stars; darunter so angesehene Jazztitel wie Wynton Marsalis’ “Black Codes for the Underground”, McCoy Tyners “Land of the Giants”, Ornette Colemans “Sound Museum”, Herbie Hancocks “Future 2 Future” und Sonny Sharrocks “Ask the Ages”.

„Round The World” ist das neue Album der gefeierten US-amerikanischen Sängerin, Songwriterin und Gitarristin und des innovativen Bassisten. Auf dem über Herzens Motéma-Label (auf dem Gregory Porter sein Debüt gab und das 24 Grammy-Nominierungen und fünf Siege verbuchen kann) veröffentlichte Album präsentiert das Duo 11 Titel, die gekonnt zusammengestellte Originale mit wunderbar interpretierten Coversongs kombiniert.

Herzen und Moffett verbinden Innovation mit Nostalgie, während sie nahtlos den Wechsel von Folk zu Jazz, Reggae und Afro-Beat und darüber hinaus gestalten. Herausragende neue Originale wie “On The Outside”, “Far Away” und “Round The World” stehen neben der sehr persönlichen Interpretation des Duos von Songs wie “Blackbird” (The Beatles), “Both Sides Now” (Joni Mitchell), “Sweetheart” (Maria Muldaur), “Down Under” (Men At Work) und dem viel geliebten “Killing Me Softly” (Roberta Flack). Mit dem Albums erweisen sich Jana Herzen und Charnett Moffett als kreative Partner, die die musikalischen Sätze des jeweils anderen zu Ende bringen können.

Im Mittelpunkt von „Round The World“, das lange vor der Covid-19-Pandemie aufgenommen wurde, stehen zentrale Themen wie Liebe, Hoffnung, Optimismus, Respekt und Ehrlichkeit. Obwohl sie nie die Absicht hatten, das Album während einer weltweiten Pandemie zu veröffentlichen, fühlen sich die Themen des Albums für diesen Moment sehr passend an.

Herzen und Moffett hoffen, dass die beruhigenden Schwingungen ihrer Musik ein heilendes Gegenmittel gegen die Isolation, Angst und Trennung bieten werden, die so viele Menschen empfinden. Für „Round The World“ gilt die alte Weisheit, dass Musik das Welt nicht verändert, sie aber im besten Fall erträglicher macht. Anspieltipps: „Far Away“ und „Rainbow Connection“. (Photo © chateau-du-pop)