Projekt Beschreibung

Woche 11/2021

Josefine Cronholm, Kirk Knuffke, Thommy Andersson

Near The Pond (Stunt)

„Near The Pond“, das neue Album des amerikanischen Kornettisten Kirk Knuffke, des schwedischen Bassisten/Cellisten Thommy Andersson und der schwedischen Sängerin Josefine Cronholm erkundet kontinentübergreifende Freundschaften und kulturellen Austausch in einem Projekt, das von den literarischen Werken des schwedisch-amerikanischen Autors (und Musikers) Carl Sandburg inspiriert ist.

Sandburg wurde 1878 in Galesburg, Illinois, als Sohn zweier schwedischer Einwanderer – Clara Mathilda und August Johnson – geboren. Seine Gedichte schildern das industrialisierte Amerika, über das er mit einer fokussierten und simplen Stimme schrieb, mit dem Instinkt eines Musikers, sich über die traditionellen Regeln der Zeit in Bezug auf Form und Struktur hinwegsetzend.

Als talentierter Gitarrist und Sänger sammelte Sandburg auch amerikanische Volksmusik, und es war diese Musikalität, die Kirk Knuffke an seinen Gedichten schätzte, was dazu führte, dass einige davon auf „Near The Pond“ erscheinen. Josefine Cronholm wiederum war fasziniert von Clara Mathildas Schicksal – ihrer einsamen Reise über den Atlantik und den Träumen, die sie zurückließ – was sie zu neuer Musik und neuen Texten inspirierte, die sie in dieses Projekt einbrachte. Das Gedicht im Lied „Near the Pond“ – auch der Titel des Albums – stammt von der 9-jährigen Shunn Theingi. Kirk Knuffke fand den Text in einem Buch, das er auf der Straße in New York entdeckte.

Der amerikanische Schlagzeuger Kenny Wollesen vervollständigt das Quartett, und bei einigen Stücken kommt ein unkonventionelles Streichertrio (zwei Bratschen und ein Cello) hinzu. Nur wenige spezifische musikalische Absprachen sind im Vorfeld bezüglich Formen und Arrangements getroffen worden – entstanden ist so eine Produktion, die den lockeren Strukturen von Sandburgs Gedichten huldigt.

Josefine Cronholm verblüfft einmal mehr mit einer stimmlichen Kontrolle, die sowohl Mut als auch Fantasie ausstrahlt, und alle Musiker spielen mit einer unverkennbaren kollektiven Wertschätzung füreinander und für das Songmaterial. Anspieltipps: „Clara Mathildas Dream“ und „One Wish“. (Photo © uk-promotion)