Projekt Beschreibung

Woche 15/2020

Regina Mester Trio

Glad There Is You (Jazzsick Records)

Regina Mester absolvierte ihr Musikstudium im Fach IP-Klavier an der Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf und studierte anschließend am renommierten Königlichen Conservatorium in Den Haag (Niederlande) Jazz-Gesang. Seit vielen Jahren hat sie sich als Solistin durch Konzerte und Auftritte einen Namen gemacht und ist in verschiedensten Projekten anspruchsvoller Jazz-, Big-Band- und Popmusik zu hören.

Der Titel der neuen CD ist eine Einladung für ihre Fans und Freunde: „Glad There Is You“ – „Ich bin begeistert, dass Ihr da seid.“ Dieser Titelsong gibt dem ganzen Projekt seine Ausrichtung: Die drei Musiker spielen für ihre Zuhörer, widmen ihre Stücke denen, die diese Musik an sich heranlassen.

Aufgenommen wurde die CD im September 2019 im Topaz-Studio in Köln. Zu hören sind neben einigen wunderbar interpretierten Favorite-Songs aus der Stilrichtung Jazz und Latin auch zwei eigene Werke der Sängerin. Freuen dürfen sich die Zuhörer auf „Summertime“ und „Round Midnight“, zwei bedeutende Werke des Jazz, wie auch „Midnight Sun“, dem Opus von Lionel Hampton mit dem später zugefügten lyrisch-romantischen Text. Von Regina Mesters Lieblingskomponist Michel Legrand ist der Song „The Summer Knows“ zu hören: eine Ode an die Schönheit des Sommers, an Licht und Hoffnung.

Das Regina Mester Trio überzeugt auf der CD mit seiner musikalischen Transparenz und Sensibilität. Es lässt eine entspannte und intime Atmosphäre entstehen, wobei Mesters Stimme vor allem in den Balladen geradezu verzaubert: Der Zuhörer fühlt sich fast magisch hineingezogen in die Musik und Welt des jeweiligen Textes. Ihr Stimmeinsatz kennt kaum Grenzen und mit Freude scattet sie keck, jazzig kraftvoll oder zurückhaltend mit instrumentaler Klangfärbung.

Unterstützt wird sie von zwei international gefragten Jazzmusikern aus Köln: Martin Sasse, der durch sein einfühlsames Piano-Spiel Seelen erreicht und in Schwindel erregendem Tempo die Zuhörer zum Erstaunen bringt. Martin Gjakonovski ist eine Bank am Kontrabass und steht für präzise Grooves mit Klangfülle, Spielfreude und sensiblen Soli.

Als brillanter Klangkörper, gerade im Zusammenspiel, zeigt sich das Trio, das in den vergangenen Jahren schon häufiger auf Bühnen zu begeistern wusste. Die Chemie zwischen den Musikern stimmt, die musikalische Interaktion fließt und überzeugt auf „Glad There Is You“ nicht nur Jazzliebhaber. Anspieltipps: „Round Mignight“ und „Don’t Promise“. (Photo ©uk-promotion)