Die Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen um Schadensersatz in der Dieselaffäre ist in mancher Hinsicht einzigartig. Es ist der erste Prozess dieser Art in Deutschland. Geklagt wird im Namen von mehr als 400.000 VW-Geschädigten, die Angst haben, dass ihre Autos nun nichts mehr wert sind. Wegen des Andrangs weicht das Landgericht Braunschweig an den Verhandlungstagen in die Stadthalle aus. Die Zahl der Anwälte ist dennoch überschaubar – denn einen Großteil der Arbeit übernimmt inzwischen „Kollege Computer“, sagt Verbraucheranwalt Helmut Dreschhoff im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek