Mitmachen

Ihr Weg ins Radio

Sie möchten/du möchtest bei unserem Programm mitmachen?

Hier gibt es alle weiteren Infos:

Für den Zukunfstag haben wir eine eigene Seite für dich zusammengestellt.

Klick hier und erfahre mehr!

Radio Okerwelle gibt dir die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums die Welt des Radiomachens kennen zu lernen.

Ein Schülerbetriebspraktika bietet dir die Chance, in den Alltag eines möglichen Wunschberufs reinzuschnuppern. Bei Radio Okerwelle kannst du dich als Hörfunkjournalist, Moderator oder Medienpädagoge ausprobieren.

Du lernst verschiedene journalistische Darstellungsformen, Digitalschnitt und den Umgang mit Reportagegeräten kennen. Erwartet wird Neugier auf völlig unterschiedliche Themen, eigenständiges Arbeiten und Kreativität.

Du nimmst mit anderen an einigen Jugendsendungen teil, erstellst verschiedene Radiobeiträge und hilfst ggf. bei medienpädagogischen Projekten mit. Auch freiwillige Praktika während der Sommerferien sind möglich.

Bei Interesse schick uns bitte eine schriftliche Bewerbung an:

Radio Okerwelle

z.H. Claudia Sonntag

Karlstr. 35

38106 Braunschweig

oder an fortbildung@okerwelle.de

Radio Okerwelle gibt Interessierten die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums die Welt des Radiomachens kennen zu lernen.

Abiturienten und Studenten

Für einige Studiengänge werden vorab oder in deren Verlauf Praktika im Medienbereich verlangt. Auch für die Berufsorientierung bieten sich Praktika an. Radio Okerwelle bietet hierfür Möglichkeiten im Bereich Hörfunkjournalismus oder Medienpädagogik an. Sie sollten zwei bis drei Monate umfassen. Ggf. gibt es auch eine Option auf Verlängerung.

Vorausgesetzt werden gute Kenntnisse der aktuellen regionalen Themen. Auch das Programm von Radio Okerwelle, speziell die Sendungen der Reaktion „Region aktuell“ sollten Bewerbern geläufig sein.

Redaktion „Region aktuell“

Vermittelt werden die Grundlagen der journalistischen Darstellungsformen im Hörfunk, des digitalen Schneidens sowie der Umgang mit Reportagegeräten. Nach einer etwa zweiwöchigen Grundausbildung arbeitet der Praktikant in der Redaktion „Region aktuell“ mit. Schritt für Schritt lernt er dort den tagesaktuellen Hörfunkjournalismus kennen, besucht Pressetermine, erstellt Radiobeiträge und schreibt Nachrichten.

Medienpädagogik

Vermittelt werden auch hier die Grundlagen der journalistischen Darstellungsformen im Hörfunk, des digitalen Schneidens sowie der Umgang mit Reportagegeräten. Nach einer etwa zweiwöchigen Grundausbildung unterstützt der Praktikant die Arbeit der Medienpädagogin.

Dazu gehört die Betreuung der Schülerpraktikanten, die Planung und Durchführung von Schulprojekten, die Arbeit in der Kinderredaktion sowie die Ausbildung von Erwachsenen im Rahmen von Radiokursen.

Außerdem haben die Praktikanten die Gelegenheit, für unterschiedliche Redaktionen eigene Radiobeiträge zu erstellen. Auch eigene Radiosendungen zu selbst gewählten Themen können produziert werden. Dabei werden sie natürlich unterstützt.

Langzeitpraktika

Vereinzelt werden bei uns Praktika angefragt, die länger als drei Monate dauern müssen. Ein Beispiel dafür ist der einjährige praktische Teil der Fachhochschulreife oder halbjährige Praktika für die Zulassung zu gewissen Studiengängen. Generell sind solche Praktika auch bei Radio Okerwelle möglich.

Da wir jedoch von der Niedersächsischen Landes Medienanstalt einen medienpädagogischen Auftrag haben, möchten wir möglichst vielen jungen Menschen die Gelegenheit bieten, bei uns Erfahrungen zu sammeln. So kommen solch lange Praktika nur in Ausnahmefällen und in der Regel vor allem im Bereich Medienpädagogik in Frage.

Teilweise können Praktika in der Redaktion „Region aktuell“ verlängert werden, wenn sich freie Kapazitäten ergeben. Manchmal ergibt sich auch die Möglichkeit, an ein Praktikum in einem Bereich (Redaktion „Region aktuell“ oder Medienpädagogik) noch eins in dem anderen Bereich anzuschließen.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine schriftliche Bewerbung an:

Radio Okerwelle

z.H. Claudia Sonntag

Karlstr. 35

38106 Braunschweig

oder an fortbildung@okerwelle.de

Die Bewerbungsphase für unsere FSJ-Plätze für das Jahr 2022/23 ist beendet. Wir nehmen keine weiteren Bewerbungen mehr an!

Du hast Lust selber Radio zu machen? Deine Themen und deine Ideen einzubringen? Dafür suchst eine Plattform?

Dann ist ein freiwilliges soziales Jahr bei Radio Okerwelle perfekt für dich! Hier lernst du wie man Interviews führt, live moderiert, Beiträge erstellt und wirst selber aktiv! Behandle die Themen die dich interessieren, spiele die Musik die du im Radio hören willst und arbeite in einem Team aus engagierten Praktikanten, ehrenamtlichen und hauptamtlichen Redakteuren. Interesse? Dann melde dich an! Mehr Infos findest du unter https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/

Wir bieten eine Einsatzstelle im FSJ Kultur und eine im FSJ Politik.

FSJ Kultur:
Theater, Kunst und Musik ist dein Ding? Du liebst Diskussionen über gesellschaftliche Themen und das Arbeiten mit anderen? Dann bist du im FSJ Kultur gut aufgehoben. Hier hast du die Chance unsere Kinder- und Jugendsendung zu moderieren, Musiker*innen, Künstler*innen und andere Kreative aus Braunschweig und Umgebung kennen zu lernen und spannende Interviews zu führen. Außerdem lernst du den Umgang mit Mischpult, Schnittprogrammen, Studio- und Aufnahmetechnik.

FSJ Politik:
Du weißt was gerade in Deutschland Thema ist, bis politisch interessiert und engagiert und hast Lust aktuelle Politik ins Radio zu holen? Dann ist ein FSJ Politik perfekt für dich. Führe Interviews zu aktuellen Themen aus Brauschweig und Umgebung. Mit Personen aus Politik und Kirche, Unternehmen und ehrenamtlichen Einrichtungen. Geh auf andere zu, hinterfrag und Berichte. Außerdem lernst du den Umgang mit Mischpult, Schnittprogrammen, Studio- und Aufnahmetechnik.

Interessierte für das FSJ Kultur oder Politik können sich jeweils bis zum 31. März des laufenden Jahres über das Portal beim LKJ Niedersachsen anmelden: https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/
Die Bewerbungsgespräche beginnen jeweils ab April.

Wir bieten auch eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst im Bereich Technik bei Radio Okerwelle.

Du wolltest schon immer mal wissen, wie „Radio“ funktioniert und welche technischen Aufgaben und Anforderungen noch dahinterstecken?

Dann ist der Bundesfreiwilligendienst im Bereich Technik bei Radio Okerwelle genau das richtige für dich! Hier erfährst du, wie Radio von der ersten Sendungsidee bis zur Ausstrahlung und Nachbereitung funktioniert. Hilf mit im technischen Service und Management des Senders. Unterstütze uns aktiv bei der Instanthaltung der Computer-, Netzwerk-, und Radiotechnik. Pflege und administriere unsere Homepage. Das ist dir noch nicht genug? Dann kannst du auch deine eigenen Sendungen und Beiträge machen und lernst gleichzeitig den Umgang mit Mischpult, Schnittprogrammen, Studio- und Aufnahmetechnik. Mehr Infos über den Bundesfreiwilligendienst und die Bewerbung findest du hier.

Hinweis: Ein Führerschein der Klasse B (Auto) wird dringend empfohlen, du kannst dich aber auch ohne bewerben. Bitte gib’ in der Bewerbung an, ob du einen Führerschein der Klasse B besitzt.

Wir bieten auch Einsatzstellen im FSJ Kultur und eine im FSJ Politik.

Lust auf ehrenamtliche Arbeit beim Radio… ?

Wenn Sie sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit bei Radio Okerwelle interessieren, sollten Sie mit der von Ihnen favorisierten Redaktion Kontakt aufnehmen und dort mal reinschnuppern. Das ist unabhängig davon, zu wem Sie den ersten Kontakt hergestellt haben. Natürlich können Sie auch vorher mit unserer für Aus- und Fortbildung zuständigen Kollegin Claudia Sonntag ein erstes Beratungs- bzw. Orientierungsgespräch führen.

„Ihre“ Redaktion berät Sie dann auf der inhaltlichen und der technischen Ebene.

Eine Mitarbeit beim Sender ist auch im „offenen Sendebereich“ möglich – unabhängig von den Redaktionen.

Sollte eine Schulung in journalistischen oder technischen Kompetenzen notwendig sein, wendet sich die jeweilige Redaktion an Claudia Sonntag, um gemeinsam mit ihr einen Termin für eine Schulung auszumachen.

Wenn Sie etwas im „offenen Sendebereich“ gestalten möchten, sprechen Sie die Kollegin direkt an. Nach einer ausreichenden Einführung in das Radiomachen und in das Sendegeschehen erlangen Sie die Qualifizierung zum/zur Redakteur*in. Diese Einführung erhalten Sie individuell, ergänzend zu den Fähigkeiten, die Sie in den verschiedenen Bereichen (z. B. Technisches Know-How, journalistisches Arbeiten, Erfahrungen in Moderation) eventuell schon mitbringen. Falls Sie sich dann, in Absprache mit uns, für ein langfristiges Engagement im Radio entscheiden, sollten Sie Mitglied in unserem Trägerverein werden, um weiterhin alle Möglichkeiten die der Sender bietet zu nutzen.
Der Antrag ist am Ende dieser Seite zu finden.

Im offenen Bereich haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigene Sendung zu gestalten. Egal, ob reine Musiksendung, Gesprächsrunde zu zweit oder Kulturelles.

Dabei ist es auch egal, ob Sie Vereinsmitglied sind, oder nicht – Der offene Bereich steht für alle BürgerInnen zur Verfügung!

Weitere Informationen erhalten Sie per Telefon oder Mail über unsere Geschäftsstelle. Ansprechpartner sind Wolfram Bäse-Jöbges oder Claudia Sonntag.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Haben Sie Interesse am Radiomachen? Wissen Sie schon etwas darüber, aber nicht genug? Was möchten Sie noch lernen? Möchten Sie Mitglied einer Redaktion bei Okerwelle werden?

Wenden Sie sich mit diesen und ähnlichen Fragen bitte per eMail an den Bereich Fortbildung: fortbildung@okerwelle.de –  Tel. 0531 / 2444152 | Claudia Sonntag.

Bei Bedarf wird für eine Gruppe von 3 – 6 Teilnehmenden innerhalb der nächsten drei Monate mindestens ein gemeinsamer Termin gefunden (meistens Samstags ab 12 Uhr).

Ein Kurs dauert je 2 – 5 Stunden und soll den Teilnehmenden die selbständige Produktion von Sendungen für den offenen Bereich bei Radio Okerwelle ermöglichen.

Die Fortbildung bezieht das individuelle Vorwissen der Teilnehmenden mit ein, und richtet sich nach den Fragen jedes Einzelnen. Sie vermittelt alle notwendigen Grundkenntnisse für den Status eines freiwilligen, ehrenamtlichen Fachredakteurs im redaktionellen Bereich bei Radio Okerwelle.

Machen Sie mit – wir freuen uns auf Sie!

Mitgliedsantrag

Werden Sie Mitglied bei Radio Okerwelle. Drucken Sie sich den Mitgliedsantrag aus und geben den ausgefüllten Antrag bei uns ab oder schicken ihn per Post an:

Radio Okerwelle e.V., Karlstraße 35, 38106 Braunschweig

Haben Sie noch Fragen? Dann können Sie sich auch in unserer Geschäftsstelle informieren (Tel.: 0531-244410 / eMail: sekretariat@okerwelle.de).

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit – Radio Okerwelle, Ihr Bürgersender in Braunschweig.

Mitgliedsantrag Radio Okerwelle

Kein Problem! Geht es um etwas Organisatorisches? Dann wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle. Geht es um die Mitarbeit an sich, dann schreiben Sie unserer Medienpädagogin.