Dabei nach Drei

Das Magazin am Nachmittag

 

Montag – Donnerstag um 15.00 Uhr

… ist eine Sendung der Seniorenredaktion von Radio Okerwelle!

Wie es sich für ein Magazin gehört, ist die Themenpalette breitgefächert. Von Reiseberichten, Buch- und Filmbesprechungen, Interviews mit interessanten Menschen oder politischen Themen bis hin zu Tipps, wie sie die Hürden des Alltags nehmen können, finden unsere Hörerinnen und Hörer alles, was uns in der Region bewegt.

Den Musikstilen sind keine Grenzen gesetzt. So sind Schlager und Opern, Sinfonien und Chansons zu hören, es wird gewalzt, gerockt und gejazzt und Spannendes über die Protagonisten der Musik berichtet – Montag bis Donnerstag, direkt nach den 15.00 Uhr-Nachrichten.

Vorschau

Die Themen der Sendungen im September 2019

THEMEN DER SENDUNG

Sprichwörtliches – Schnöder Mammon

Wortschatzsuche rund um den schnöden Mammon. Geld stinkt bekanntlich nicht und liegt bei manchem auf der hohen Kante. Bei anderen wiederum fällt es als Groschen und wir fragen uns, wohin eigentlich? Was ist das für ein Kopf, auf den man sein Geld hauen kann und warum kann man etwas davon springen lassen?

Wiederholung vom 11. September.

Vorgelesen: Ein Sommer mit Magda

Die Braunschweiger Autorin Helga Rattay liest über den „Sommer mit Magda“ und andere Kurzgeschichten über die Untiefen der menschlichen Gewohnheiten und Befindlichkeiten.

Kulturen in Braunschweig: Die Deutsch-Englische Gesellschaft

In dieser Sendung geben die Vereinsvertreter, Herr Kavanagh als Präsident des Kulturvereins DEG und Frau Landsmann einen Einblick in ihre Organsiation und stellen viel Wissenswertes zu unserem europäischen Nachbarn England vor. Integration und Kommunikation in Form von Vorträgen, Reiseberichten, sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten stehen im Mittelpunkt der Vereinsarbeit.

Der Schüleraustausch zwischen Braunschweig und der englischen Partnerstadt Bath war der Anlass für die Gründung der Deutsch-Englischen Gesellschaft DEG im Jahre 1971. Die beiden Interviewpartner berichten sehr lebendig über ihren Wunsch, die deutsch-englische Verständigung und die Partnerschaft Braunschweigs mit der englischen Stadt Bath zu fördern. Auch ein Blick auf die englische Küche darf selbstverständlich nicht fehlen.

Eintracht Braunschweig Stiftung

Um das umfangreiche und langjährige gesellschaftlich-soziale Engagement im lokalen und regionalen Umfeld bündeln und nachhaltig verankern zu können, hat die Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA im Jahr 2015 eine eigene Stiftung gegründet. Zweck der rechtsfähigen Stiftung bürgerlichen Rechts ist die Förderung von Gesundheit, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Toleranz und Völkerverständigung, Sport sowie des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke. Vom Bedürftigenessen bis hin zum Fußballtraining für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, von politischer Bildung bis hin zum Bewegungsangebot in Kitas, von der Trauerarbeit für Kinder bis hin zur Blutspende, von Schwimmkursen bis hin zu einem inklusiven Sportabzeichen – wir unterstützen operativ und fördernd dort, wo Hilfe im Braunschweiger Land benötigt wird.

Ansprechpartner: Nicole Kumpis-Giersig (Geschäftsführender Vorstand)
Hamburger Straße 210; 38112 Braunschweig; Telefon: (0531) 23230-929; Telefax: (0531) 2323038; E-Mail: info@eintracht-braunschweig-stiftung.com; Internet: www.stiftung.eintracht.com

Kulturen in Braunschweig: Die Deutsch-Englische Gesellschaft

In dieser Sendung geben die Vereinsvertreter, Herr Kavanagh als Präsident des Kulturvereins DEG und Frau Landsmann einen Einblick in ihre Organsiation und stellen viel Wissenswertes zu unserem europäischen Nachbarn England vor. Integration und Kommunikation in Form von Vorträgen, Reiseberichten, sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten stehen im Mittelpunkt der Vereinsarbeit.

Der Schüleraustausch zwischen Braunschweig und der englischen Partnerstadt Bath war der Anlass für die Gründung der Deutsch-Englischen Gesellschaft DEG im Jahre 1971. Die beiden Interviewpartner berichten sehr lebendig über ihren Wunsch, die deutsch-englische Verständigung und die Partnerschaft Braunschweigs mit der englischen Stadt Bath zu fördern. Auch ein Blick auf die englische Küche darf selbstverständlich nicht fehlen.

Werbebotschaften aus den Wirtschaftswunderzeiten

Werbung ist der Versuch, das Denkvermögen des Menschen so lange außer Takt zu setzen, bis er genügend Geld ausgegeben hat. Diese Weisheit ist bei allen Werbe-und Marketingexperten tief verwurzelt. Mit der Etablierung des Fernsehens wurden die Möglichkeiten der Werbeindustrie und ihrer Tricks, das Denkvermögen der Konsumenten auszusetzen schier unermesslich.

Den Beweis hierfür treten drei Mitglieder unserer Seniorenredaktion an, indem sie einen kurzweiligen Reigen an Werbebotschaften aus den Wirtschaftswunderzeiten der 50iger und 60iger Jahren, aber auch der späteren Zeit bis in die 90iger Jahre hinein vorstellen. Die Bandbreite der Werbespots reicht von Waschmittel, Zigaretten oder Genussmitteln bis hin zu Autos, oder auch Lebensmitteln. Und eins ist gewiss: das HB-Männchen ist selbstverständlich auch dabei.

Geschichten, die das Leben schreibt

Was Haben Woodstock und die Hennebergstraße gemeinsam? Warum muss ein Bart ab und sind Zigaretten nicht nur schädlich? Wie transportiere ich entrümpeltes Inventar CO²-frei zur Deponie? Werden aus Fröschen wirklich Prinzen, wenn man sie küsst? Wie kann eine zertrümmerte Uhr zu einem Befreiungsschlag werden?

Wenn Sie an der Beantwortung dieser Fragen interessiert sind, hören Sie sich die „Geschichten, die das Leben schreibt“ an. Mitglieder der Seniorenredaktion erzählen wahre Erlebnisse aus dem Alltag und von Reisen.

Sprichwörtliches – Blauer Montag

Unter dem Motto „blauer Montag“ geht die Dabei nach Drei-Redaktion wieder einmal auf Wortschatzsuche. Um die Farbe Blau ranken sich viele Redensarten. Manchmal ist unser Montag blau, ein andermal jemand, der zu tief ins Glas geschaut hat. Das Blut von Adligen ist bekanntlich blau und auch Menschen mit braunen Augen können redensartlich blauäugig sein.

23.09.2019 um 15:00 Uhr
15:00 — 16:00

DABEINACHDREI@OKERWELLE.DE