SOZIAL SPEZIAL

Die Stimme für sozialen Einrichtungen aus der Region

Alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr – Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr

Wir geben sozialen Einrichtungen aus der Region eine Stimme.Soziales, Kirche, Minderheiten, Angebote, Service und Information, Hilfe und Selbsthilfe, alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr -Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr.

THEMEN DER SENDUNG

Jugendhilfe Wolfenbüttel e.V.

Der Jugendhilfe Wolfenbüttel e. V. ist ein gemeinnütziger und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe im Landkreis Wolfenbüttel, der Stadt Salzgitter und den angrenzenden Regionen.
Dieser freie Träger leistet in erster Linie Hilfen zur Erziehung, gemäß des 8. Sozialgesetzbuches (SGB VIII). Der Weg zu diesen Hilfeformen führt immer über den öffentlichen Träger der Jugendhilfe, das zuständige Jugendamt.
Die sozialpädagogischen Angebote der Einrichtung sind konzipiert für junge Menschen und ihre Familien mit dem Anliegen, integrative Hilfen in besonders schwierigen Lebenslagen und kritischen Lebenssituationen zu leisten. Insbesondere sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und Heranwachsende erhalten individuelle und passgenaue Unterstützungsangebote, die ihre gesellschaftlichen Teilhabechancen und Partizipationsmöglichkeiten erhöhen. Eltern und Sorgeberechtigte werden durch intensive Begleitung und Beratung in ihrer Erziehungsverantwortung und Erziehungskompetenz gestärkt, um den Verbleib der Kinder in der Familie zu sichern. Jugendliche und Heranwachsende erhalten für eine gelingende Verselbständigung die notwendige Unterstützung.

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

(c) Logo CJD

CJD Verbund Niedersachsen Süd-Ost

Kirk Chamberlain und Bianca Wassermann stellen die Arbeit des CJD bei Sozial Spezial vor. Kirk Chamberlain, Gesamtleiter des CJD Niedersachsen Süd-Ost und Bianca Wassermann, Fachbereichsleitung Kinder-, Jugend- und Familienhilfe stellen die Arbeit des CJD vor.
In der Sendung Sozial Spezial geht es im Fokus um den Wohnbereich und die Jugendhilfe-Angebote des CJD sowie soziale Berufsfelder. Wie der Fachbereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe aufgestellt ist, welche Wohngruppen und Jugendhilfeangebote es gibt und welche Hilfebedarfe abgedeckt werden wird ausführlich behandelt.
Sandy Schwarze, Angebotsleitung im Fachbereich KJFH, wird aus der Praxis berichten und die Konzepte ihrer Wohngruppen für junge Mädchen vorstellen. Auch Ausbildungs- und Berufsfelder im Hinblick auf soziale Berufe werden thematisiert – Radio an und Ohren auf.

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

Diakoniestationen Harz-Heide

Die Diakoniestationen Harz-Heide gGmbH gehört seit 2017 zur diakonischen Unternehmensgruppe der Evangelischen Stiftung Neuerkerode (esn) und bietet individuell zugeschnittene ambulante Pflege- und Versorgungsangebote – von Leistungen der Pflegeversicherung über medizinische Behandlungspflege bis hin zu spezialisierten Leistungen und Beratung.

Ziel ist der Erhalt der Eigenständigkeit von etwa 2.000 täglich zu versorgenden Menschen. 500 Mitarbeitende der Diakoniestationen Braunschweig, Gifhorn, Goslar und Liebenburg-Lutter mit neun Filialen und acht Tagespflegen sowie die DIAPP gGmbH und die SAPV Harz-Heide gGmbH unterstützen diese Menschen entsprechend ihrer Bedarfe durch professionelle Pflege und Betreuung.

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

Remenhof – Wir (er)finden Wege

Unter Kinder- und Jugendhilfe verstehen wir heute alle Leistungen und Aufgaben öffentlicher und freier Träger zugunsten junger Menschen und deren Familien. Diese wurden 1990/91 im SGB VIII neu zusammengestellt, grundlegend überarbeitet und sind heute zu einem wichtigen Bestandteil des Kinderschutzgedankens geworden und gesetzliche Grundlage unserer Arbeit.

Die Verwirklichung des Rechts der bei uns angekommenen Kinder und Jugendlichen auf Förderung ihrer Entwicklung und auf Erziehung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten definieren wir als unseren Auftrag.

Im Rahmen unserer Pädagogischen Arbeit bieten wir Anerkennung, Respekt, Feedback und soziale Eingebundenheit als Motivationsfaktor. Wir versuchen die oftmals verloren gegangene Wertschätzung in den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen zurückzuholen – sie verleiht neuen Schwung und kann so vieles positiv ins Rollen bringen.

Mit Interesse, Zugewandtheit und Freundlichkeit begegnen wir jeden Tag von Neuem unseren Herausforderungen, sind auf der Suche nach individuell maßgeschneiderten Lösungsansätzen, agieren so flexibel wie möglich.

Mit unseren Angeboten unterstützen wir Familien mit den für uns gesetzlich verankerten und gesellschaftlich vorrangigen Zielen, Kinder und Jugendliche in ihre Familien zurückzuführen und die Erziehungskompetenz der Eltern zu stärken, um den Verbleib der Kinder in der Familie zu sichern.

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

Logo: Beratungsstelle für Eltern in Trennungssituationen und Alleinerziehende

Die Beratungsstelle BETA

Die BETA ist eine Beratungsstelle für Eltern in Trennungssituationen und Alleinerziehende des Deutschen Roten Kreuzes. Schon seit 1984 können sich Eltern, die sich in Trennung befinden oder sich trennen wollen hier beraten lassen. Trennung ist ein einschneidendes Ereignis im Leben eines Menschen, was oft nur mit Unterstützung bewältigt werden kann. Umfangreiche Fragestellungen im pädagogischen, finanziellen, rechtlichen und psychischen Bereich können die Familien in der BETA als Anliegen schildern. Besonders sollen auch die Wünsche und Interessen der Kinder, die von der Trennung ihrer Eltern betroffen sind, im Blick der Beratung bleiben.

Häufige Fragen sind z.B.:

Wie kann Trennung gut für die Kinder gestaltet werden, was muss ich bedenken, damit die Kinder möglichst gut mit der Trennung zurechtkommen? Was wünschen sich Kinder von ihren Eltern? Was muss ich aus rechtlicher Sicht bedenken? Wie können gute Elternvereinbarungen erarbeitet werden? Wie kann ich selbst die Trennung gut verarbeiten?

Über das gesamte Angebot können Sie sich auf der Homepage informieren unter: www.drk-beta.de

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

(c) EB_Stiftung_Logo

Eintracht Braunschweig Stiftung

Um das umfangreiche und langjährige gesellschaftlich-soziale Engagement im lokalen und regionalen Umfeld bündeln und nachhaltig verankern zu können, hat die Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA im Jahr 2015 eine eigene Stiftung gegründet.
Die Eintracht Braunschweig Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Der Schwerpunkt der sowohl operativ als auch fördernd ausgeübten Stiftungsarbeit liegt in der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen und konzentriert sich hauptsächlich auf das Engagement im Braunschweiger Land.
Zweck der Stiftung ist die Förderung von Gesundheit, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Toleranz und Völkerverständigung, Sport sowie des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke.
Weitere Infos zur Eintracht Braunschweig Stiftung sowie Spendenmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage:

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

Foto (c) veränderbar

VERÄNDERBAR – Bühne, Theke, Sofa

Die Veränder.Bar hat im April 2017 als Kulturlokal in der Innenstadt von Wolfenbüttel ihre Türen geöffnet. Hier werden in Wohnzimmer-Atmosphäre von Studierenden, Schüler*innen, anderen jungen Menschen und Junggebliebenen Kultur geschaffen, Musik gemacht, Visionen entwickelt, ehrenamtliches Engagement aktiviert, Kreativität gefördert und Projekte realisiert.

Wer Lust hat, sich hier auf irgendeine Weise einzubringen, ist herzlich dazu eingeladen vorbeizukommen. Dafür eignen sich die Offenen Meetings am 1. Donnerstag und 3. Montag im Monat besonders. Diese starten immer um 18:00 Uhr.

Anlässlich des 5. Geburtstages hat das Veränder.Bar-Team im April ein buntes Veranstaltungsprogramm geplant. Vom altbekannte Table Quiz mit Timo und Kai, über eine Silent Disco und eine Vernissage bis hin zum regelmäßig stattfindenden Comedy Open Mic. Nähere Infos zum Programm gibt es auf Instagram (@veraender.bar) und der Veränder.Bar-Website.

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

FamilienHalt und Großeltern auf Zeit

Wolfenbütteler Projekte FamilienHalt und Großeltern auf Zeit – Wir haben Zeit für Kinder und unterstützen Familien!
Junge Familien sind mehr als früher auf sich selbst gestellt und vermissen manchmal entlastende Betreuungsmöglichkeiten im Umfeld.
Unser Projekt “FamilienHalt” verstehen wir als eine moderne Nachbarschaftshilfe für Eltern, die für ihre Kinder bis zum Alter von drei Jahren Unterstützung benötigen. Wir vermitteln Ehrenamtliche, die Familien einmal in der Woche „Zeit schenken“: Sie betreuen das Baby oder Geschwisterkind, gehen auf den Spielplatz oder begleiten die Familie bei wichtigen Erledigungen.
Unser Projekt “Großeltern auf Zeit” möchte engagierte Menschen ab 55 Jahren mit Familien und deren Kindern zusammenführen. In unserer Bildungsstätte können sich beide Seiten kennenlernen und erfahren, ob die Chemie stimmt. Über den Umfang und die Art der Kontakte entscheiden die Beteiligten zusammen.

Suchen Sie Unterstützung für Ihre Familie oder möchten Sie sich in einem Projekt engagieren?

Kontakt:
Evangelische Familien-Bildungsstätte
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1 a
38300 Wolfenbüttel
Koordinatorin: Elke Börner
Telefon: 05331/802-455
E-Mail: elke.boerner.efb@lk-bs.de

Wiederholung am Mittwoch um 9 Uhr

05.07.2022 um 19:00 Uhr
19:00 — 20:00

soziales@okerwelle.de