SOZIAL SPEZIAL

Die Stimme für sozialen Einrichtungen aus der Region

Alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr – Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr

Wir geben sozialen Einrichtungen aus der Region eine Stimme.Soziales, Kirche, Minderheiten, Angebote, Service und Information, Hilfe und Selbsthilfe, alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr -Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr.

THEMEN DER SENDUNG

Schlau Braunschweig

Schlau Braunschweig ist ein ehrenamtliches Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt, das sich mit der Vielfalt von geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen befasst. In Workshops mit Schulklassen, jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans*, inter* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen.
Dabei führen wir nicht nur mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein, sondern bieten darüber hinaus die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Viele der Teilnehmenden hatten bis zu dem Workshop keinen (bewussten) Kontakt zu queeren Menschen und übernehmen entsprechende Vorurteile aus den Medien oder dem Bekanntenkreis. Schlau Braunschweig ermöglicht (anonym) die Fragen zu stellen, die den Teilnehmenden schon lange unter den Nägeln brennen: „Wann hast du gemerkt, dass du anders bist?“, „Wie hast du es deinem Umfeld erzählt?“, „Wurdest du schon einmal beleidigt?“, „Willst du später Kinder haben?“, „Tragen Schwule Kleider?“ und auch Fragen nach dem Lieblingsfilm oder der Lieblingsmusik sind nur ein Ausschnitt aus der anonymen Fragerunde, mit der wir meist unseren Workshop beenden.

Hilfe für Demenzkranke

Die Nachbarschaftshilfe des Caritasverbandes bietet neben Ihren Beratungs- und Unterstützungsangeboten auch drei Betreuungsangebote für Demenzkranke an. In der Begegnungsstätte des Verbandes treffen sich jeden Dienstag sowie jeden Mittwoch und auch am Freitag von 9:30 – 13:00 Uhr an Demenz erkrankte Teilnehmerinnen und Teilnehmer um dort leichtes Gedächtnistraining, Bewegungsübungen, singen von alten Volksliedern, Backen, therapeutisches Malen oder einfach einen Plausch bei einer Tasse Kaffee zu erleben. Nicht zu unterschätzen ist das, durch die gemeinsam verbrachte Zeit, erfahrene Gemeinschaftserlebnis, welches manchen „Gast“ aus seiner Sprachlosigkeit herausholt. Die Gruppenangebote haben zum Teil einen Alltagsbezug, d.h. es werden bei den dementiell Erkrankten Fähigkeiten angesprochen, die eine Alltagsroutine aufweisen. Hierbei wird ausdrücklich darauf geachtet, dass die Gäste nicht überfordert werden. Die Betreuungsgruppen können durch zusätzliche Betreuungs- und Entastungsleistungen § 45b SGB XI über die Pflegekasse gefördert werden.

Die Nachbarschaftshilfe vermittelt auch speziell auf das Krankheitsbild Demenz geschulte Helferinnen und Helfer. Diese kommen in die Wohnungen und betreuen den Erkrankten solange, bis die pflegenden Angehörigen von ihren außerhäuslichen Wegen zurückgekehrt sind.
Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit der Nachbarschaftshilfe des Caritasverbandes in der Böcklerstraße 232, Tel.: 0531/75727 auf

10 Jahre Heilpädagogischer Schulzweig

Die Braunschweiger Stiftung für Heilung und Gesundheit setzt sich für die Gesundheit von Menschen bundesweit ein. Aber für die Bevölkerung unserer Region veranstalten wir regelmäßig Informationsabende in unserer Geschäftsstelle.
Unsere Stiftung steht auf den Säulen Information und Wissenschaft, Ausbildung und Behandlung:

– Wir beschaffen, bewerten und veröffentlichen Informationen über natürliche Heilweisen.
– Wir fördern Wissenschaftler, um überprüfbares Wissen zu erhalten, etwa zu pflanzlichen Stoffen in der Krebstherapie.
– Wir unterstützen Menschen, die sich ganzheitlich therapeutisch ausbilden lassen möchten.
– Wir ermöglichen bedürftigen Menschen eine naturheilkundliche Therapie.

Weitere Informationen zur Stiftung befinden sich auf www.stiftung-heilung-gesundheit.de

Waldorfschule,Förderschulzweig,Sylvie Dudek und Peter Kopfmann foto: flentje

Waldorfschule,Förderschulzweig,Sylvie Dudek und Peter Kopfmann foto: flentje

10 Jahre Heilpädagogischer Schulzweig

Auf einem großen, naturnahen Schulgelände der Freien Waldorfschule Braunschweig in der Weststadt befindet sich neben den traditionellen Waldorfklassen auch der heilpädagogische Schulzweig. Hier werden Kinder und Jugendliche mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf in den Schwerpunkten:

geistige Entwicklung
emotionale und soziale Entwicklung
Lernen

gemeinsam bis Klasse 12 mit bis zu 12 Schülerinnen und Schülern pro Klasse unterrichtet.

Der heilpädagogische Schulzweig feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Zurzeit werden in diesem Schulzweig sechsundfünfzig Schülerinnen und Schüler sowohl in reinen Jahrgangsklassen als auch in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen unterrichtet. Der heilpädagogische Schulzweig mit seiner Kombination aus Förderschule und Waldorfpädagogik genießt im Braunschweiger Umland ein Alleinstellungsmerkmal.

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter Braunschweig

Der VAMV ist eine Selbsthilfegruppe und will Erfahrungen austauschen, informieren, beraten,Isolation abbauen, gesellig sein. Es werden geboten Gesprächskreise, Referate, Seminare, Klönabende, Ausflüge, Interessengruppen, spielen, gegenseitige Kinderbetreuung.

Selbstverständlich mit Kindern! Einelternfamilien haben es auch heute noch viel schwerer als die sogenannte Vollfamilie, da sie in der Gesetzgebung und Sozialplanung oft benachteiligt oder einfach vergessen werden.

Der VAMV will auf Missstände aufmerksam machen und gegen solche Benachteiligungen kämpfen. Dies geschieht durch Ihre Mithilfe z.B. im Ortsverband. Der Ortsverband ist aber vorwiegend da, um dem Einzelnen zu helfen. Als weitere Ebenen setzen sich die Landes- und Bundesverbände direkt bei den Ministerien und Parteien für Ihre Interessen ein. Dies geschieht auch in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen, die ähnliche Ziele haben.

Team der Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexueller Gewalt e.V.

Team der Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexueller Gewalt e.V.

Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexueller Gewalt e.V.

Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei sexueller Gewalt ist eine Fachberatungsstelle zu sexualisierter Gewalt in Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter. Die professionelle, parteiliche und kostenlose Beratung soll Frauen und Mädchen helfen, Erlebtes zu verarbeiten, sich den Alltag zurück zu erobern und die Zukunft mit neuer Hoffnung zu gestalten.

Neben der Beratung, die immer mehr Frauen, Mädchen und auch Angehörige aufsuchen, leistet die Beratungsstelle auch Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit. Die nächste öffentliche Veranstaltung findet, in Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt, am 22. Oktober, um 18 Uhr, im BZV Medienhaus zu dem Thema „Feministischer Generationsdialog“ statt. Trotz des ansteigenden Zulaufs kann es sein, dass die Frauen- und Mädchenberatungsstelle ab 2020 einen wesentlichen finanziellen Zuschuss verliert, mit der Folge, dass sich das Hilfsangebot für Betroffene sexualisierter Gewalt drastisch verschlechtert.

Shalom, Grüß Gott, Salam Aleikum

Interreligiöser Koffer zur Ausleihe für Kitas und Grundschulen

„In der Kita trifft sich die Welt“. Diese kulturelle Vielfalt bereichert das Leben und Lernen schon in den Kitas. Wo Kinder verschiedener Kulturen und Religionen einander begegnen, findet ganz selbstverständlich interreligiöse Bildung statt. Miteinander lernen sie voneinander. Hierzu können auch unterschiedliche religiöse Familientraditionen beitragen, denn Kinder lassen ihre Haltung zu Religion und Glauben nicht zu Hause.

Der Verein „Abrahams Kinder e.V.“ hat nun einen Materialkoffer für den Elementar- und Primarbereich fertiggestellt, dessen Inhalt sich auf die Traditionen der drei abrahamitischen Religionen: Judentum, Christentum und Islam konzentriert. Der Einsatz, der vielfältigen, anschaulichen Materialien, Spiele, Bücher und Aktionsideen kann pädagogische Fachkräfte unterstützen, diese Vielfalt kindgerecht und spielerisch „erfahrbar“ werden zu lassen. Pädagogischer Grundsatz der Konzeption des interreligiösen Koffers ist die Anerkennung von Unterschieden und Gemeinsamkeiten und die daraus erwachsende Toleranzerfahrung.

Konsequent Jugendhilfe GmbH

Konsequent Jugendhilfe GmbH ist eine Einrichtung, die im Auftrag der Jugendämter in unserer Region ambulante Jugendhilfe durchführt. Die Mitarbeiter*innen unterstützen und begleiten viele Familien in schwierigen Lebenssituationen, damit sich die Eltern wieder besser um ihre Kinder kümmern und die Familie zusammenbleiben können. Diese Arbeit ist sehr abwechslungsreich und manchmal auch sehr herausfordernd. Jede Familie ist einzigartig und besonders. Die Mitarbeiter*innen von Konsequent Jugendhilfe GmbH reagieren innovativ, flexibel und kreativ auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Nöte.

04.02.2020 um 19:00 Uhr
19:00 — 20:00

soziales@okerwelle.de