SOZIAL SPEZIAL

Die Stimme für sozialen Einrichtungen aus der Region

Alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr – Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr

Wir geben sozialen Einrichtungen aus der Region eine Stimme.Soziales, Kirche, Minderheiten, Angebote, Service und Information, Hilfe und Selbsthilfe, alle 14 Tage, Dienstags 19.00 Uhr -Wiederholung Mittwoch um 9 Uhr.

THEMEN DER SENDUNG

Schlau Braunschweig

Schlau Braunschweig ist ein ehrenamtliches Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt, das sich mit der Vielfalt von geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen befasst. In Workshops mit Schulklassen, jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans*, inter* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen.
Dabei führen wir nicht nur mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein, sondern bieten darüber hinaus die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Viele der Teilnehmenden hatten bis zu dem Workshop keinen (bewussten) Kontakt zu queeren Menschen und übernehmen entsprechende Vorurteile aus den Medien oder dem Bekanntenkreis. Schlau Braunschweig ermöglicht (anonym) die Fragen zu stellen, die den Teilnehmenden schon lange unter den Nägeln brennen: „Wann hast du gemerkt, dass du anders bist?“, „Wie hast du es deinem Umfeld erzählt?“, „Wurdest du schon einmal beleidigt?“, „Willst du später Kinder haben?“, „Tragen Schwule Kleider?“ und auch Fragen nach dem Lieblingsfilm oder der Lieblingsmusik sind nur ein Ausschnitt aus der anonymen Fragerunde, mit der wir meist unseren Workshop beenden.

Cura e.V. – Anlaufstelle für Straffällige in Braunschweig

Straffälligenhilfe – Straffälligenberatung – Straffälligenreintegration

„Der eingetragene gemeinnützige Verein Cura Braunschweig ist Träger der Anlaufstelle für Straffällige in Braunschweig. Sie dient straffällig gewordenen Mitbürgern als Anlaufstelle bei Problemen, die sich typischerweise aus einer strafrechtlichen Verurteilung, ob nun mit oder ohne Freiheitsentzug ergeben. Dazu zählen insbesondere finanzielle Probleme, die Wohnungssuche, Organisatorisches im Bezug auf Behörden oder die Kontoerstellung, Arbeitssuche und innerfamiliäre Konflikte.

Bei der Lösung dieser Probleme unterstützen die Mitarbeiter der Anlaufstelle die Hilfesuchenden kurzfristig und problemorientiert oder auch langfristig und in allen Lebensbereichen.“

Internationaler Frauentag 2020: „Women for Future – Wir verändern die Welt“

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2020 lädt das Braunschweiger 8.-März-Bündnis vom 3.-16 März zu einer bunten Veranstaltungsreihe ein. Thematisiert werden in diesem Jahr die tiefgreifenden Veränderungen, die auf unsere Gesellschaft und damit auch auf das Leben von Frauen z.B. durch die zunehmende Digitalisierung oder durch den Klimawandel zukommen.

In Diskussionen, bei kulturellen Darbietungen und Festen, aber auch im Rahmen von Workshops und Aktionsabenden sollen Frauen ermutigt werden, sich in den gesellschaftlichen Wandel aktiv einzubringen und nicht nur die persönliche, sondern auch die gesellschaftliche, ja sogar die globale Zukunft gemeinsam, bewusst und offensiv zu gestalten.

Alle Veranstaltungen und weitere Informationen finden Sie unter www.braunschweig.de/achter-maerz-buendnis.

50.000 Euro für kreative Schulprojekte – Startschuss für die nächste Runde

Der Schülerwettbewerb „Ideen machen Schule“ hat einen neuen Namen. Unter dem Motto „Eure Vision – unsere Aktion“ geht der Schulwettbewerb ab sofort in seine 14. Runde. Die PSD Bank Braunschweig eG ist auf der Suche nach kreativen Projekten an Schulen im Geschäftsgebiet der Bank (Süd-Ost-Niedersachsen, Postleitzahlbereich 37 + 38 sowie das gesamte Bundesland Sachsen-Anhalt). Die Projekte können z. B. aus den Bereichen Sport, Kunst, Musik, Technik, Natur, Toleranz und Miteinander kommen.

Die Aufgabenstellung ist kurz, aber ungewöhnlich: Schüler aller Schulformen von der 1. – 13. Klasse sollten sich in Teams zusammensetzen und der PSD Bank Braunschweig kreative, wie spannende Vorschläge für Unterrichtsprojekte einreichen, für die den Schulen bislang das Geld fehlte. Je kreativer die Projekte, umso besser.

Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum 31. März 2020. Mehr Informationen und die digitale Bewerbung finden Sie hier: www.psd-braunschweig.de/vision

Aufgepasst, gut betreut von Anfang an

Für besondere Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung stellt die Stadt Braunschweig im Jahr 2020 einen Betrag von rund fünf Millionen Euro zur Verfügung. „Das ist eine wichtige Investition in die pädagogische Arbeit und Zukunft der Kinder“, betont Dr. Arbogast. „Braunschweig ist eine Kinder- und familienfreundliche Stadt. Es ist also nur folgerichtig, dass alle Kindertagesstätten als Bildungsorte gesehen werden. Als Orte in denen jedes Kind individuell und seinen Bedürfnissen entsprechend gefördert wird. Darüber möchten wir die Eltern informieren.“

Das Portal zeigt auf, welche Programme durch die Stadt Braunschweig gefördert werden. Ein Schwerpunkt ist und bleibt dabei der Ausbau der Familienzentren, den die Stadt mit rund 720.000 Euro im Jahr fördert. Die Familienzentren bieten neben der Kinderbetreuung ein zusätzliches Beratungs- und Bildungsangebot für alle Familien im Stadtteil.

Schlau Braunschweig

Schlau Braunschweig ist ein ehrenamtliches Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt, das sich mit der Vielfalt von geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen befasst. In Workshops mit Schulklassen, jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans*, inter* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen.
Dabei führen wir nicht nur mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein, sondern bieten darüber hinaus die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Viele der Teilnehmenden hatten bis zu dem Workshop keinen (bewussten) Kontakt zu queeren Menschen und übernehmen entsprechende Vorurteile aus den Medien oder dem Bekanntenkreis. Schlau Braunschweig ermöglicht (anonym) die Fragen zu stellen, die den Teilnehmenden schon lange unter den Nägeln brennen: „Wann hast du gemerkt, dass du anders bist?“, „Wie hast du es deinem Umfeld erzählt?“, „Wurdest du schon einmal beleidigt?“, „Willst du später Kinder haben?“, „Tragen Schwule Kleider?“ und auch Fragen nach dem Lieblingsfilm oder der Lieblingsmusik sind nur ein Ausschnitt aus der anonymen Fragerunde, mit der wir meist unseren Workshop beenden.

Hilfe für Demenzkranke

Die Nachbarschaftshilfe des Caritasverbandes bietet neben Ihren Beratungs- und Unterstützungsangeboten auch drei Betreuungsangebote für Demenzkranke an. In der Begegnungsstätte des Verbandes treffen sich jeden Dienstag sowie jeden Mittwoch und auch am Freitag von 9:30 – 13:00 Uhr an Demenz erkrankte Teilnehmerinnen und Teilnehmer um dort leichtes Gedächtnistraining, Bewegungsübungen, singen von alten Volksliedern, Backen, therapeutisches Malen oder einfach einen Plausch bei einer Tasse Kaffee zu erleben. Nicht zu unterschätzen ist das, durch die gemeinsam verbrachte Zeit, erfahrene Gemeinschaftserlebnis, welches manchen „Gast“ aus seiner Sprachlosigkeit herausholt. Die Gruppenangebote haben zum Teil einen Alltagsbezug, d.h. es werden bei den dementiell Erkrankten Fähigkeiten angesprochen, die eine Alltagsroutine aufweisen. Hierbei wird ausdrücklich darauf geachtet, dass die Gäste nicht überfordert werden. Die Betreuungsgruppen können durch zusätzliche Betreuungs- und Entastungsleistungen § 45b SGB XI über die Pflegekasse gefördert werden.

Die Nachbarschaftshilfe vermittelt auch speziell auf das Krankheitsbild Demenz geschulte Helferinnen und Helfer. Diese kommen in die Wohnungen und betreuen den Erkrankten solange, bis die pflegenden Angehörigen von ihren außerhäuslichen Wegen zurückgekehrt sind.
Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit der Nachbarschaftshilfe des Caritasverbandes in der Böcklerstraße 232, Tel.: 0531/75727 auf

10 Jahre Heilpädagogischer Schulzweig

Die Braunschweiger Stiftung für Heilung und Gesundheit setzt sich für die Gesundheit von Menschen bundesweit ein. Aber für die Bevölkerung unserer Region veranstalten wir regelmäßig Informationsabende in unserer Geschäftsstelle.
Unsere Stiftung steht auf den Säulen Information und Wissenschaft, Ausbildung und Behandlung:

– Wir beschaffen, bewerten und veröffentlichen Informationen über natürliche Heilweisen.
– Wir fördern Wissenschaftler, um überprüfbares Wissen zu erhalten, etwa zu pflanzlichen Stoffen in der Krebstherapie.
– Wir unterstützen Menschen, die sich ganzheitlich therapeutisch ausbilden lassen möchten.
– Wir ermöglichen bedürftigen Menschen eine naturheilkundliche Therapie.

Weitere Informationen zur Stiftung befinden sich auf www.stiftung-heilung-gesundheit.de

14.04.2020 um 19:00 Uhr
19:00 — 20:00

soziales@okerwelle.de