Seit über zwei Jahrzehnten bereichert Elia Suleiman die Kinos der Welt mit seinen magischen und zugleich verstörenden Filmen. In seinem aktuellen Werk „Vom Gießen des Zitronenbaums“ (ab 23. Januar im Kino) ist er beides – Protagonist und Erzähler. Er staunt über Alltägliches; Feindseligkeit und Egoismus begegnet er mit stillem Spott, feinem Humor und absurden Szenen, die großes Vergnügen bereiten. Ein Filmtipp von Sylvia Scholz.

Zurück zur Mediathek