Wenige Wochen vor der Haushaltssitzung des Braunschweiger Rates hat die Verwaltung dieser Tage aktualisierte Zahlen vorgelegt. Nach neuesten Berechnungen beträgt das Defizit jetzt “nur” noch 25 statt 45 Millionen Euro. Die CDU bleibt trotzdem bei ihrem kategorischen “Nein” zu diesem Haushalt. Und auch für die FDP ist das Minus immer noch viel zu hoch. Holger Neddermeier hat den Chef der zweiköpfigen Fraktion getroffen, die im Braunschweiger Rat gerade mal wieder in der Oppositionsrolle ist.

Zurück zur Mediathek