Kultusminister besucht Brennpunktschulen in Salzgitter

20 Schulen an sozialen Brennpunkten in Niedersachsen bekommen mit dem Programm “Schule Plus” eine besondere Unterstützung durch das Land. Das Kultusministerium hatte im Herbst vergangenen Jahres den Startschuss gegeben. Die Kosten für das befristete Programm belaufen sich bis Schuljahresende 2019/2020 auf rund sechs Millionen Euro. Jetzt informierte sich Niedersachsens SPD-Kultusminister Grant Hendrik Tonne in Salzgitter über den Stand der Dinge. Hier läuft das Programm an sechs Schulstandorten. Man wolle neue Wege der Schulentwicklung gehen und zügig dort unterstützend wirken, wo es am dringendsten sei, so Tonne im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek