Projekt Beschreibung

Woche 12/2022

Aline Frazão

Uma Mùsica Angolana (Flowfish)

Aline Frazão ist einer der großen Namen der neuen Generation angolanischer Musikerinnen. Die Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin ist in Angolas Hauptstadt Luanda geboren und aufgewachsen, wo sie auch heute, nach zwischenzeitlichen Stationen in Spanien und Portugal, wieder lebt.

Bereits in jungen Jahren fing sie an eigene Songs zu schreiben, in diesen ersten Kompositionen war sie von einem weiten stilistischen Spektrum beeinflusst: Bossa Nova gehörte dazu, Jazz genauso wie die Musik der Kapverden. Der Bezug zu ihrer angolanischen Heimat und ihrer kreolischen Verwurzelung war dabei stets zentral. 2020 hatte sie ihr Debüt als Filmkomponistin und schuf den Soundtrack für den angolanischen Spielfilm „Ar Condicionado“, vertont zudem Texte angolanischer Autoren und kehrte dabei – bei aller weltoffenen Entdeckerlust und kosmopolitischem Bezug – auch musikalisch immer wieder nach Angola zurück.

Das Projekt „Uma Mùsica Angolana“ wurde auf der Bühne geboren und für die Bühne erdacht und ist das Ergebnis mehrerer lang erwarteter Wiedervereinigungen: die Wiedervereinigung von Aline Frazão mit ihrer Band, die Wiedervereinigung mit einer affektiven Sammlung von Rhythmen, die von angolanischer Massemba über Maracatu und Afoxé aus Brasilien bis zum kapverdischen Batuku reichen, die Wiedervereinigung mit dem Songwriting und mit der nie endenden Suche nach einer Stimme, die sich durch Worte, durch Gesang, aber auch innerhalb der musikalischen Produktion als Ganzes ausdrückt.

„Von all meinen Platten ist dies vielleicht diejenige, der ich mich als Musikproduzentin am meisten gewidmet habe, indem ich versucht habe, einen Sound ohne Grenzen und gleichzeitig zutiefst angolanisch zu kreieren.
Meine Leidenschaft für Rhythmen afrikanischer Herkunft auf der ganzen Welt zu bekräftigen, neu zu interpretieren, zu dekonstruieren und furchtlos zu erfinden, das sind sicherlich einige meiner Hauptmotivationen für dieses neue Album – ein klangvolles Universum, getanzt zu einem Beat, der aus dem Inneren des Körpers kommt, aus dem Inneren der Gefühle. Weil es mehr denn je notwendig ist, sich wieder zu verbinden.“ (Aline Frazão 2021).

Der Albumtitel hat im Übrigen drei Bedeutungen; ein angolanisches Lied, eine angolanische Musik. eine angolanische Musikerin. „Uma Mùsica Angolana“ präsentiert einen musikalischen Klangkosmos zwischen moderner Worldmusic, Jazz und Singer / Songwriting und mit Aline Frazão eine Künstlerin, die verschiedenste Einflüsse verbindet und dabei modern, frisch und sehr eigenständig klingt. Anspieltipps.: „Luz Foi“ und „Mate“.