Crocoline

Die Musikshow am Samstagabend.

Samstag, 20.00 – 22.00 Uhr / alle 4 Wochen

Die 2 stündige Samstagabendshow mit Mr. Crocodile bringt die Hörer musikalisch ins Wochenende.

Die erste Stunde steht oft musikalisch unter aktuellen Themen – Sportereignisse, Eurovision Song Contest, Ferien, Weihnachten, Ostern, Jubiläen wie „50 Jahre Flower Power“, Filme, Jahreszeiten oder auch musikalischen Reisen. Das aus Good Vibrations bekannte Filmquiz mit der Möglichkeit Freikarten und Film-Gimmicks zu gewinnen, wird in Zukunft ebenfalls Teil der ersten Crocoline-Stunde sein.

In der zweiten Stunde heißt es dann stets „Live is live!“ mit Live-Konzerten von Künstlern, die aktuell touren, Konzerte zu Musikergeburtstagen, zu neuen Alben, Konzerten mit besonderem Bezug zur Region, Festivals uva. Ursprünglich als Call-in Sendung gestartet, ist die Crocoline noch immer interaktiv, da die Hörer per Email das Programm mitgestalten können: Konzertwiederholungen, wichtige Infos zu Musikthemen und Live-Terminen, Musikwünsche und Grüße werden, wenn machbar, umgesetzt.

THEMEN DER SENDUNG

Foto (c Croco): Louigie, Helmut Krauss, Heinz Hoenig und Erik

Letzten Monat ausgefallen und nun nachgeholt: „Island-Radio” Crocoline

In der ersten Stunde hält Mr. Crocodile den Sommer fest und verlängert mit Louigies Sommergedichten und Summermusic die Urlaubstimmung. Die musikalische Urlaubsreise begleiten: Juanez, Yellow, Stefan Remmler featuring Staus Quo(!), Phil Bates (mit Moderator Erik), Smoke City, Fast Ball, Flash and the Pan, Transvision Vamp, Meat Loaf uva. Wir erinnern an Sprecher und Schauspieler Helmut Krauss und es gibt’s lustige Hörspiel-Outtakes mit Helmut Krauss und Heinz Hoenig. In der zweiten Stunde präsentiert Mr. Crocodile KARAT live mit dem Philharmonischen-Orchester-Kiel

Erika Bolik – Foto: (c) privat

To good to be forgotten – Erika Bolik

Alle Jahre wieder zu ihrem Geburtstag (20.07.) gibt es auch in der Crocoline eine Liedauswahl von Good-Vibrations-Erfinderin -und Zauberkoch Autorin Erika Bolik und ihre Originalstimme aus seltenen Aufnahmen. Neben einer Originallesung aus dem Zauberkoch (Livemitschnitt in Studio 1 Okerwelle 1997) mit Monika Maria Ullemeier gibt es ein Wiederhören mit Gänsehaut (Karl der Käfer), Stefan Waggershausen (Aquarium), Lesly Mandoki und Musikern der Gypsi Kings (mit dem Beatles Cover “Help”), Gilbert Bécaud (und Natali), Schmetterlingsfänger Danyel Gérard, Silberfisch aus Braunschweig, France Gall (mit Apfelsinen im Haar), First Class (Langfassung „Beach Baby”), Gigolo Louis Prima und vielen weiteren (Song)Perlen aus den Sendungen unter der Redaktion von Erika Bolik (Foto).

Foto: Croco

Die Fußball Grillparty

Zwei Stunden „Fußball-Grillparty” – Große Sommerhits und unvergessliche Fußballpartysongs zum Anrollen der Fußballstimmung mit Martin Garrix feat. Bono, Fanta4, Will Smith, Osibisa, Rednex, Santa Esmeralda (Original Tor des Monats Version kurz nach 21 Uhr), Miriam Makeba, Shakira, Till Brönner, Dario G, Chumbawamba, Parlotones, Jamiroquai uva.

Foto: Croco auf dem Boardwalk

Foto: Croco auf dem Boardwalk

Die Crocoline Beach Party

In der ersten Stunde die Crocoline Beach Party mit aktuellen Beach -und Surfsongs und natürlich Klassikern, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. In der zweiten Stunde Crocoline „Live is live” trifft Beach Boy – Brian Wilson Freunde auf der Bühne: Beach Boy Al Jardine, Gitarrist Blondie Chaplin, Drummer Ricky Fataar, Country-Star Kacey Musgraves, Jazz-Trompeter Mark Isham, Nate Ruess (Fun) sowie Zooey Deschanel und M. Ward (She & Him) u.a.

Cover (c) Jim Steinman

Meat Loaf im Doppelpack

Zum Gedenken an den Komponisten Jim Steinman gibt’s Meat Loaf im Doppelpack. In der ersten Stunde u.a. ein Feature über das die Kritik „spaltende” letzte Steinman-Meatloaf-Album „Braver Then We Are” und der gewohnt “wilde” Musikmix zum Einstieg in die Samstag Nacht. Die zweite Stunde bringt in der Rubrik „Live Is Live” die Live-Version von „Bat Out Of Hell”, dem erfolgreichsten Steinman Album mit Meat Loaf, Patti Russo, The Neverland Express und Symphonieorchester.

Foto: Croco auf der Insel

Das musikalische Osterei, passend zum Osterfest!

…das Beste aus den Crocoline Spring-Shows mit aktuellen Gedichten und Best of Crock’n’ Roll von den Mavericks, Achim Reichel, Kitty Daisy and Lewis, Klaus Lage im Duett mit Irene Grandi, Phil Carmen, Runrik uva.

In der zweiten Stunde schaffen wir im „Inselradio” (musikalische) Frühlingsgefühle u.a. mit einem frischen Musikmix aus Paolo Nutini, Claire Maguire, Blondie, Sixpence Non the Richer, den Dixy Chicks, Miss Li, Lena (mit einem Song von Miss Li), Dukes of the Orient (mit ASIA Band-Special), einem Flashback mit Journey, Louigies Lyrik für den April und eine Alternative zur frühlingshaften Aufklärung mit Bienen und Blüten – wir klären auf mit Thomas der Lokomotive…

Das Crcocoline Team goes 80s (c) Bolik

80ger Jahre Special: Kim Wild live!

In der erste Stunde reisen wir in die 80ger Jahre mit Live-Rock-Größen wie ASIA, Iron Maiden, Deep Purple, FREE, Foreigner, YES, ELP, Led Zeppelin uva. – mal live und mal in Sonderversionen.

In der zweiten Stunde gibt es ein “Live is live” 80ger Jahre Special mit Kim Wilde live aus dem Jahr 2018 und Ausschnitten aus der „Aliens Tour”.

Foto: Beachparty

Die Beach Party

…mit einer neuen Flower-Power-Show bringen wir in der ersten Stunde den Sommer zurück. Es dreht sich wieder alles um die Liebe mit einer informativen und musikalischen Zeitreise in den “Summer of Love”, der im Januar und Februar 1967 im Golden Gate Park begann. Dazu gibt’s neu ausgesuchte Flower Power Music, Raritäten und Weisheiten. Die zweite Stunde von 21 – 22 Uhr Stunde hat ein ganz besonderes Live-Erlebnis für euch: Live-Interpretationen großer Sommer-Rock-Songs aus den 80gern, die an heiße Zeiten erinnern.

16.10.2021 um 20:00 Uhr
20:00 — 22:00

KONTAKT