Crocoline

Die Musikshow am Samstagabend.

Samstag, 20.00 – 22.00 Uhr / alle 4 Wochen

Die 2 stündige Samstagabendshow mit Mr. Crocodile bringt die Hörer musikalisch ins Wochenende.

Die erste Stunde steht oft musikalisch unter aktuellen Themen – Sportereignisse, Eurovision Song Contest, Ferien, Weihnachten, Ostern, Jubiläen wie „50 Jahre Flower Power“, Filme, Jahreszeiten oder auch musikalischen Reisen. Das aus Good Vibrations bekannte Filmquiz mit der Möglichkeit Freikarten und Film-Gimmicks zu gewinnen, wird in Zukunft ebenfalls Teil der ersten Crocoline-Stunde sein.

In der zweiten Stunde heißt es dann stets „Live is live!“ mit Live-Konzerten von Künstlern, die aktuell touren, Konzerte zu Musikergeburtstagen, zu neuen Alben, Konzerten mit besonderem Bezug zur Region, Festivals uva. Ursprünglich als Call-in Sendung gestartet, ist die Crocoline noch immer interaktiv, da die Hörer per Email das Programm mitgestalten können: Konzertwiederholungen, wichtige Infos zu Musikthemen und Live-Terminen, Musikwünsche und Grüße werden, wenn machbar, umgesetzt.

THEMEN DER SENDUNG

Croco auf einer Insel - Foto: Bolik

Croco auf einer Insel – Foto: Bolik

Crocoline – die Beach Party

Mit einer neuen Flower-Power-Show bringen wir in der ersten Stunde den Sommer zurück. Es dreht sich wieder alles um die Liebe mit einer informativen und musikalischen Zeitreise in den „Summer of Love“, der im Januar und Februar 1967 im Golden Gate Park begann. Dazu gibt’s neu ausgesuchte Flower Power Music, Raritäten und Weisheiten.

Die zweite Stunde von 21 – 22 Uhr Stunde hat ein ganz besonderes Live-Erlebnis für euch: Live-Interpretationen großer Sommer-Rock-Songs aus den 80gern, die an heiße Zeiten erinnern.

Croco on the Beach - Foto: Bolik

Croco on the Beach – Foto: Bolik

„Chill-Out-Beach Party“

Die erste „Chill-Out-Beach Party“ des Jahres. In der ersten Stunde präsentiert Mr. Crocodile Summermusic aus Rock, Pop, Jazz mit vielen Überraschungen und echten Wellen. U.a. mit dabei: The Bahamen, The Beginning of the End (Funky Nassau), Maks and the Minors, Michael Franti, Rodriguez, Mango Groove, Barracudas, First Class (Beach Baby), Hugh Masekela und Herp Alpert sowie frische Beach-Music-Coverversionen junger Künstler.

Die zweite Stunde der Beach Party bringt in der Rubrik „Live is Live“ ab 21.00 Uhr eine Liveaufnahme der Doobie Brothers in Memphis aus dem Jahr 1975.

Crocos Crocoline Adventsshowteam - Foto: privat

Crocos Crocoline Adventsshowteam – Foto: privat

Crocoline zum 3. Advent

Ein Wiederhören aus 20 Jahren Okerwelle u.a. mit Musikern aus Braunschweig und Umgebung wie Wheepin Willow, Hart und Cross und Lutz Drenkwitz, aber auch internationaler X-Mas Crock’n’Roll von Meat Loaf, Gilbert Becaud, Trans Sibirian Orchestra und Weihnachtslyrik aus der guten alten Zeit, u.a. mit Ruth Mönch (Markt und Straßen…) und Rudolf Strack. Einen besinnlich rockenden Advent wünscht Mr. Crocodile!

Croco(s) und Stefan - Foto: Bolik

Croco(s) und Stefan – Foto: Bolik

Das Crocoline Spezial: „In Concert“

Heute „in Concert“ Wolf Mahn mit seinem Programm „Lieder vom Ende der Galaxis“ – ein akustisches Solokonzert in der zweiten Stunde der Crocoline. Zuvor gibt’s traditionell die Geburtstagssendung für Stefan Lindstedt (vorab – er hat nächste Woche) mit Erinnerungen an seine Kultmoderation zum Eintracht Aufstieg in die zweite Liga (2002 gegen SG Wattenscheid) und „ESC“-Peter Schmidt bringt einen Veranstaltungstipp mit: Eco Klippel am 28.11. in der Brunsviga.

Wir verlosen 2 x 2 Eintrittskarten. Dazu gibt’s Wissenswertem über die Band SLADE in der Rock’n‘ Roll Corner, Live is Live (mit Runrik, ASIA, SAGA), MIKA, Billy Joel, den Pogues, Meat Loaf, Jeff Lynnes ELO (neue Single) uva.

Foto: Croco und Meat Loafs Sacko

Foto: Croco und Meat Loafs Sacko

Das Crocoline Spezial: „Bat out off Hell“

Ab 20 Uhr: In unserer Album-Serie „To goood to be forgotten“ geht es heute anlässlich des neuen „Bat out Hell Musicals“ und als Vorgeschmack auf Halloween um MEAT LOAF. Vor drei Jahren kam das wohl kontroverseste Meat Loaf/Jim Steinman Album auf den Markt – „Braver than we are“. Mit der Jim Steinman eigenen Art, Ironie und Übertreibung in Text und Musik als Transmitter zu benutzen, bietet es großes und kleines Musik-Kino oder besser Musical. Angesichts der offenhörlichen Stimmlage Meat Loafs klingt es auch etwas nach Finale. „Entweder man wird es lieben oder hassen!“, schrieb Meat Loaf selbst darüber.

Wir stellen heute noch einmal das komplette Album mit Hintergrundinfos vor und schieben um 21 Uhr noch „Bat out off Hell“ live in Australien hinterher – mit Meat Loaf, seinem Neverland Express und Symphonieorchester.

Helmut Krauss am Mikro - Foto: Bolik

Helmut Krauss am Mikro – Foto: Bolik

Das Crocoline Comeback

Anlässlich des Todes von Sprecher Helmut Krauss gibt es noch einmal die „Island-Radio“ Crocoline: In der ersten Stunde hält Mr. Crocodile den Sommer fest und versetzt die Hörer mit Sommergedichten und Summermusic in Urlaubstimmung. Die musikalische Urlaubsreise begleiten: Juanez, Jellow, Stefan Remmler featuring Staus Quo(!), Phil Bates (mit Moderator Erik), Smoke City, Fast Ball, Flash and the Pan, Transvision Vamp, Meat Loaf uva. Dazu gibt’s lustige Outtakes aus der aktuellen Hörspielproduktion „Zeitschiff Unicorn“ mit Helmut Krauss und Heinz Hoenig.

In der zweiten Stunde präsentiert Mr. Crocodile KARAT live mit dem Philharmonischen-Orchester-Kiel

Helmut Krauss am Mikro - Foto: Bolik

Helmut Krauss am Mikro – Foto: Bolik

Das Crocoline Comeback

Anlässlich des Todes von Sprecher Helmut Krauss gibt es noch einmal die „Island-Radio“ Crocoline: In der ersten Stunde hält Mr. Crocodile den Sommer fest und versetzt die Hörer mit Sommergedichten und Summermusic in Urlaubstimmung. Die musikalische Urlaubsreise begleiten: Juanez, Jellow, Stefan Remmler featuring Staus Quo(!), Phil Bates (mit Moderator Erik), Smoke City, Fast Ball, Flash and the Pan, Transvision Vamp, Meat Loaf uva. Dazu gibt’s lustige Outtakes aus der aktuellen Hörspielproduktion „Zeitschiff Unicorn“ mit Helmut Krauss und Heinz Hoenig.

In der zweiten Stunde präsentiert Mr. Crocodile KARAT live mit dem Philharmonischen-Orchester-Kiel

Croco und Volker Schlag - Foto: Bolik

Croco und Volker Schlag – Foto: Bolik

„Alles neu macht der Mai“

… u.a. mit neuen Songs von Volker Schlag und Rick Springfield, Stars on 45, Rednex, Power-Pop-Soul von Tom Jones, Bananen an der Hüfte von France Gall und vielen Überraschungen.

Und ab 21 Uhr dann wieder Live is Live, u.a. mit einer viel zu selten im Radio gespielten ehemaligen Lieblingsband vieler Braunschweiger Wall of Voodoo (Bild), sowie weiteren Livesongs von Runrig, die 2018 das letzte Mal live zu sehen waren und an einer DVD von dieser Tour basteln.

07.03.2020 um 20:00 Uhr
20:00 — 22:00

KONTAKT