Das Jazzlexikon

Freitag, 22 Uhr / Wdh am Sonntag, 23 Uhr /alle vier Wochen

Diese Sendereihe ist eine klingende Enzyklopädie des Jazz, in der (fast) alle wesentlichen und stilbildenden Interpreten der improvisierten Musik in alphabetischer Reihenfolge mit für sie typischen Aufnahmen vorgestellt werden.

Dabei gibt es keine Grenzen für die Spielarten des Jazz –  Sie  hören also vom alten New Orleans bis zur Avantgarde alle Facetten der Jazzmusik der letzten 80 Jahre und erfahren darüber hinaus auch noch Interessantes über die Musiker.

THEMEN DER SENDUNG

Portrait des Trompeters Roy Eldridge

Playlist:

– Mary Had A Little Lamb
– Shoe Shine Boy
– Blues In C-sharp
– Hecklers Hop
– Wabash Stomp
– Wam
– Falling In Love Again
– Let Me Off Uptown
– Wrap Your Troubles In Dreams
– Wild Driver
– Un Petite Latitude
– Boogie Boy
– I can`t Get Started
– Undecided

Playlist:

Woody Herman – Four Brothers
Stan Getz – Desafinado
Zoot Sims – Jive At Five
Johnny Griffin – Coming On The Hudson
Sonny Stitt – Sonnys Blues
Al Cohn & Zoot Sims – Unaccompanied Impro
Don Byas – New Musical Express
Dexter Gordon – I Should Care
Benny Golson – Whisper Not
Paul Gonsalves – C Jam Blues
Coleman Hawkins – I Can`t Get Startet

John Coltrane – The lost Tapes: Both Directions At Once

Unter dem Titel „Both Directions at once“ veröffentlichte die Plattenfirma Impulse im vergangenen Sommer bisher unbekannte Aufnahmen des Jazz-Tenoristen John Coltrane, die dieser mit seinem „Classic Quartet“ am 6.März 1963 im berühmten Studio des Rudy van Gelder aufnahm. Der Fund dieser Aufnahmen des Jazz-Giganten war für die Jazzwelt eine Sensation, wie wenn eine 10.Symphonie von Beethoven oder ein neues Album der Beatles entdeckt worden wäre. Die Sendung Jazz-Lexikon bringt Ihnen alle 7 Titel dieser Session und erzählt die Geschichte der Ausgrabung.

Playlist:

– Untitled Original 11383
– Nature Boy
– Untitled Original 11386
– Vilia
– Impressions
– Slow Blues
– One Up, One Down

Zum Tod von Andre Previn

Dies ist keine reine Jazz-Sendung, auch keine Pop-. oder Klassik-Sendung, aber irgend wie doch alles zusammen. Sie gilt nämlich einer der schillerndsten Persönlichkeiten des Musik-Business der letzten 80 Jahre : Andre Previn, der am 28.2., zwei Monate vor seinem 90.Geburtstag, verstarb. Previn war in vielen Musik-Genres zuhause, er war Pianist, Komponist, Dirigent und Arrangeur. Diese Sendung zeigt einen kleinen Ausschnitt aus seinem vielfältigen Schaffen.

Playlist:

Playlist:

Horace Silver – Song For My Father
Sam Wooding – Bull Foot Stomp
Herbie Hancock – Cantaloupe Island
Lee Morgan – The Sidewinder
Albert Ammons – Boogie Woogie Dream
Sidney Bechet – Summertime
Grant Green – Django
Art Blakey – Moanin
Sonny Clark – Cool Struttin
Horace Silver – The Jodi Grind
Blue Note All Stars – Naaman
Jimmy Smith – Blues Nr.1
Tina Brooks – True Blues
Curtis Fuller – Lizzie´s Bounce
Donald Byrd – Chant

Playlist:

Teddy Wilson – Air Mail Special
Lennie Tristano – I Found My Baby
Dodo Marmorosa – Mellow Mood
Bud Powell – Tempus Fugit
Erroll Garner – Lulu’s Back In Town
Thelonious Monk – Straight No Chaser
Ray Bryant – Delauneys Dilemma –
Oscar Peterson Big Band – West Coast Blues –
Horace Silver – Senor Blues
Joe Zawinul – Mercy Mercy Mercy
Dave Brubek – It`s A Raggy Waltz
Horace Silver – The Cape Verdean Blues

Playlist:

Maron Harris – Singing The Blues
Eddie Jeffesrson – Body And Soul
Eddie Jefferson – Ornithology
King Pleasure – Moodys Mood For Love
King Pleasure – Kansas City And Parkers Mood
Kurt Elling – Audrey
Lambert, Hendricks & Ross – Jumping At The Woodside
Lambert, Hendricks & Ross – Cotton Tail
Lambert, Hendricks & Ross – Things Ain’t What They Used To Be
Manhatten Transfer 9 – Birdland
Hendricks Family plus Marsalis – One O’Clock Jump

Portrait Benny Carter

– When lights are low
– Poinciana
– Honeysuckle Rose
– Hurry Hurry
– A Foggy Day
– Makin Whoopee
– Honeysuckle Rose 61
– On Green Dolphin Street
– Sky Dance
– Wonderland
– Out of Nowhere

26.07.2019 um 22:00 Uhr
22:00 — 23:00

KONTAKT