Deutschstunde

Donnerstag, 21.00 Uhr / alle 4 Wochen

… mit Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz und Liedermacher, ausgewählt und präsentiert von Wolfram Bäse-Jöbges.

Ein wesentliches Merkmal der Sendung ist, dass alle Songtexte in deutscher Sprache gesungen werden, deren Vielfältigkeit sich natürlich auch in den Dialekten und Mundarten aus Köln, Düsseldorf, Wien bzw. Bayern oder der Schweiz zeigt.

In der Sendung finden neben aktuellen Neuerscheinungen dieses Genres auch fast vergessene Songs oder die sogenannten „B-Seiten“ Gehör.

THEMEN DER SENDUNG

Coverillustration: ZSgraphik

Heinz Rudolf Kunze: „Der Wahrheit die Ehre“

In der Deutschstunde am 20.02.2020 stellt Wolfram Bäse-Jöbges das neue Album „Der Wahrheit die Ehre“ von Heinz Rudolf Kunze vor.
Heinz Rudolf Kunze twittert nicht, er bringt ein Album heraus, wenn es etwas zu sagen gibt.
Nicht nur textlich, auch musikalisch ist „Der Wahrheit die Ehre“ eines der spannensten und abwechslungsreichsten Kunze Alben der letzten Jahre. Songs, die wahr und wahrhaftig sind und Misstände aufdecken.

Playlist:

Der Prediger; Völlig verzweifelt vor Glück; Spießgesellen der Lüge; Mit welchem Recht; Nimm mit mir vorlieb; heute ist gut; Nackter Fisch; Pervers; Wenn du ohne Liebe bist; Die Zeit ist reif; Der Wahrheit die Ehre;

Foto: Marius Lürig - Gestaltung: Pauline Lürig

Foto: Marius Lürig – Gestaltung: Pauline Lürig

Hausboot: „Die letzten heiligen Dinge“

In dieser Ausgabe der Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges das aktuelle Album von HAUSBOOT „Die letzten heiligen Dinge“ mit Heiner Lürig und Tino Eisbrenner vor.

Heiner Lürig ist Musiker, Komponist und Produzent und Tino Eisbrenner Sänger und Texter. Mehr als zwei Jahrzehnte lang war Heiner Lürig der kreative Kopf an der Seite von Heinz Rudolf Kunze. „Dein ist mein ganzes Herz“, „Alles was sie will“, „Mit Leib und Seele“, „Aller Herren Länder“… alles Lürig-Kompositionen, die bis heute auf keinem Kunze-Konzert fehlen dürfen.

Und noch immer verbindet die beiden Autoren eine jahrelange Freundschaft und der Rückblick auf über 1.000 gemeinsame Konzerte und viele erfolgreiche Alben. Heiner Lürig hat darüber hinaus auch mit Hermann van Veen und Reinhard Mey zusammengearbeitet. Zusammen mit Tino Eisbrenner hat er Mitte der 90er Jahre die Band „Hausboot“ gegründet.

Playlist:

Aus „Die letzten heiligen Dinge“: Manege frei. Löwenhunger – So ein schöner Tag – Die Taschenspielerin – Komm so leise wie der Schnee – Poetenherz – Morgen früh die Prärie – Stillgelegtes Gleis – Ich bin ein Kind – Zu Hause – Liebste adé – Die letzten Dinge

Aus „Fluss der Zeit“: Lied vom Frieden – kein Ort wie hier – Fluss der Zeit – So war die Welt

Johannes Oerding: „Konturen“

In dieser Ausgabe der Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges das aktuelle Album ‚Konturen‘ von Johannes Oerding vor. Johannes Oerding zählt zu den erfolgreichsten Popmusikern mit deutschen Texten. Auf seinen Tourneen hat er die großen Hallen ausverkauft.

Playlist:

An guten Tagen; Alles okay; Blinde Passagiere; Anfangen; Unter einen Hut; Anfassen; Ich hab Dich nicht mehr zu verlieren; Besser als jetzt; K.O.; Vielleicht im nächsten Leben; All in; Wenn Du gehst; Benjamin Button;

Udo Lindenberg: „Unplugged 2 – Live vom Atlantik“

In dieser Ausgabe der Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges Songs aus dem Doppelalbum „Unplugged 2 – Live vom Atlantik“ von Udo Lindenberg vor.

Playlist:

01. Tatort
02. Bist Du vom KGB
03. Kleiner Junge
04. Niemals dran gezweifelt
05. Wenn Du durchhängst
06. Durch die schweren Zeiten
07. Du knallst in mein Leben
08. Hoch im Norden
09. Ich träume oft davon ein Segelboot zu klau´n
10. Lady Whisky
11. Flipper
12. Alles im Lot auf dem Riverboot
13. Der Astronaut muss weiter
14. Sandmännchen

Wolfram Baese-Joebges

Wolfram Baese-Joebges

Meine „Perlen“

In dieser Ausgabe Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges Songs vor, die ihn seit 1972 sowohl textlich als auch musikalisch besonders angesprochen haben. Darunter sind Udo Lindenberg, Nina Hagen, Spliff, Ulla Meinecke, Wolf Mahn u.a.

Playlist:

Daumen im Wind – Udo Lindenberg; Heiss – Nina Hagen; Larifari Afrika – International; Carbonara – Spliff; Feuer unterm Eis – Ulla Meinecke; Deine Küsse – Wolf Maahn; Grönland – Herbert Grönemeyer; Paar Dach fröher – BAP; Nach dem Happyend – Gerd Köster; Delmenhorst – Element of Crime

Herbert Grönemeyer – „Tumult“

In dieser Ausgabe der Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges das aktuelle Album „Tumult“ von Herbert Grönemeyer vor.
Es ist das 15. Studio Album von Herbert Grönemeyer. Neben den Studio Alben hat Gröne- meyer 3 Live-Alben aufgenommen. Er gilt als einer der erfolgreichtsten Musiker in Deutschland. Die Album Präsentation zu „Tumult“ fand im Berliner Steak- und Promirestaurant „Grill Royal“ statt. Das ist doch eine echte Steigerung: „Von der Currywurst ins Steakhaus“. Aber Spaß bei Seite, das Reinhören lohnt sich, ein gelungenes Album.

Playlist:

Sekundenglück; Taufrisch; Mein Lebensstrahlen; Doppelherz/ Iki Gönlum; Bist Du da; Fall der Fälle; Warum; Leichtsinn und Liebe; Der Held; Verwandt; Wartezimmer der Welt; Und immer; Lebe mit mir los

W. Baese-Joebges mit dem neuen Album von Annenmaykantereit

Annenmaykantereit – „Schlagschatten“

In der aktuellen Ausgabe stellt Wolfram Bäse-Jöbges das Album „Schlagschatten“ von Annenmaykantereit vor.

Zwei Jahre sind vergangen, seit die Kölner sich mit Songs wie „Oft gefragt“, „Barfuß am Klavier“ und „Pocahontas“ erst von der Straße in die Kellerclubs und dann von den Kellerclubs in die richtig großen Hallen katapultiert haben. Nun melden sich die Musiker Christopher Annen, Henning May und Sverin Kantereit mit neuen Songs auf ihrem zweiten Album „Schlagschatten“  zurück.

Playlist:

Marie; Nur wegen dir; In meinem Bett; Ich geh heut nicht mehr tanzen; Freitagabend; Weiße Wand; Hinter klugen Sätzen; Sieben Jahre; Jenny Jenny; Alle Fragen; Du bist anders; Schon krass; Vielleicht Vielleicht

Restorchester - Coverfoto: Rüdiger Knuth

Restorchester – Coverfoto: Rüdiger Knuth

Restorchester

In der aktuellen Deutschstunde am 13. Juni stellt Wolfram Bäse-Jöbges Songs aus dem aktuellen Live-Album des Braunschweiger Restorchesters vor.

Jens Müller hat mit seinem Restorchester am 1. und 2. Juni ein Live-Album im Roten Saal des Kulturinstituts Braunschweig eingespielt. Neben den aktuelle Liveaufnahmen werden auch ein paar Aufnahmen aus dem Studio-Album „Alles muss raus“ zu hören sein.

Playlist:

Aus dem Live-Album „Bitte Ruhe Sendung“:
Rauchen auf dem Balkon; Fliegende Blätter; Ganz gewisse Leute;
Die Bank meines Vertrauens: Im falschen Film; Honigmond;
Heimweh nach nirgendwo; Für den Fall; Am Ende; Nachtprogramm;

Aus dem Studio-Album „Alles muss raus“:
Bis der Sommer kommt; Aufhören für Anfänger; Unten am Fluss;
In vollen Zügen;

19.03.2020 um 21:00 Uhr
21:00 — 22:00