Deutschstunde

Donnerstag, 21.00 Uhr / alle 4 Wochen

… mit Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz und Liedermacher, ausgewählt und präsentiert von Wolfram Bäse-Jöbges.

Ein wesentliches Merkmal der Sendung ist, dass alle Songtexte in deutscher Sprache gesungen werden, deren Vielfältigkeit sich natürlich auch in den Dialekten und Mundarten aus Köln, Düsseldorf, Wien bzw. Bayern oder der Schweiz zeigt.

In der Sendung finden neben aktuellen Neuerscheinungen dieses Genres auch fast vergessene Songs oder die sogenannten „B-Seiten“ Gehör.

THEMEN DER SENDUNG

Wolfram Bäse-Jöbges Foto Privat

Wolfgang Niedecken’s BAP – “Alles Fliesst”

Am 30. März ist Wolfgang Niedecken, der Frontmann von BAP, 70 Jahre alt geworden. In der Deutschstunde um 21:00 Uhr stellt Wolfram Bäse-Jöbges das aktuelle Album von Niedeckens BAP ‘Alles fliesst’ vor.

Es ist das 20. Studioalbum der Kölschrock -Institution BAP, innerhalb von vier Jahrzehnten. Produziert wurde der neue Songzyklus von den beiden BAP Musikern Ulrich Rode und Anne de Wolff, von denen auch die meisten Kompositionen stammen. Alle Texte schrieb – wie immer- Wolfgang Niedecken. Niedeckens BAP ist die Band mit den meisten Nr. 1 Notierungen in den deutschen Album Charts.

Playlist:

Hauptjewinn – Jeisterfahrer – Ruhe vor´m Sturm – Mittlerweile Josephine – Amelie, ob dofür – Du häss Dich arrangiert – Volle Kraft voraus – Für den Rest meines Lebens – Alles zoröck ob Ahnfang – Jenau jesaat, ob Odyssee – Huh die Jläser, huh die Tassen

(c) Wolfram Bäse-Jöbges

Cat Ballou

In der aktuellen Ausgabe der Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges die Kölner Band „Cat Ballou“ vor, die nunmehr seit über 20 Jahren erfolgreich ihren Weg geht und im gesamten deutschsprachigen Raum einen Namen hat. Sie starteten ihre Karriere schon als Schülerband in kleinen Clubs und spielten 2019 ihren bisher größten Live-Gig in der LANXESS-Arena in Köln.

Playlist:

Ming Stadt; Hück steht de Welt still; Zom Jlöck; Et jitt kei Wood; An´t Meer; König; Do luurs zo; Novemberrään; Su lang mer uns noch han; Urlaub; För immer; Su noh bei dir su joot; Mer fiere dat Levve

Rio Reiser: Balladen

In der aktuellen Ausgabe der Deutschstunde erinnert Wolfram Bäse-Jöbges an den Musiker Rio Reiser. Im Mittelpunkt der Sendung stehen seine Balladen aus der Solokarriere. Rio Reiser ist 1996 verstorben und wäre im Januar letzten Jahres 70 Jahre alt geworden. Wie er selbst von sich sagte, hat er immer schnell und wild und für die Musik gelebt.

Playlist:

Zu Hause; Wann; Übers Meer; Zauberland; Stiller Raum; Wohin gehen wir; Junimond; Der Sommer kommt; Alles; Für immer und Dich; Mitten in der Nacht

Wolfram Bäse-Jöbges Foto: Privat

Julia Neigel: “Ehrensache”

In der Deutschstunde am Donnerstag, 21. Januar, kurz nach 21:00 Uhr, stellt Wolfram Bäse-Jöbges das Album ‘Ehrensache’ von Julia Neigel vor. 1988 gelang Julia Neigel der Durchbruch. Mit dem Song “Schatten an der Wand” stand die damals 22 jährige 10 Wochen in den Charts. Mit dem Album ‘Ehrensache’ legt Julia Neigel nach 9 Jahren Studiopause ihr nunmehr 8. Album vor. Ihre Rolle als Gastsängerin bei der Band “Silly” hat sicherlich mit dazu beigetragen, dass auf dem Album auch sehr rockige Titel zu hören sind.

Moderation Wolram Bäse-Jöbges

Playlist:

Hoffnung; Der Himmel lacht; Geh Deinen Weg; Der kleine Prinz; Küss mich; Blauer Ritter; Im Namen der Nation; Nummer eins; Tief in meiner Seele; Engel; Königinnen wie wir; Es ist besser;

Cover (c) Sony Music; Fotografin: Sandra Ludewig

Ina Müller: “Ina Müller 55”

In der Deutschstunde am Donnerstag, 26.11.2020 stellt Wolfram Bäse-Jöbges das neue Album von Ina Müller “Ina Müller 55” vor. Es ist ihr 10. Studio-Album auf dem sie es auch dieses Mal versteht mit ihren selbstironischen Texten zu überzeugen. Ina Müller wurde bereits vier Mal mit dem Echo als beste Künstlerin in der Kategorie ‘Pop National’ ausgezeichnet. Im Jahr 2018 hat sie den Paul-Lincke-Ring der Stadt Goslar verliehen bekommen.

Playlist:

Obwohl Du da bist; Wohnung gucken; Laufen; Fast hält länger als fest; Rauchen; Ich halt die Luft an; So hätt’ ich sein soll’n; Eichhörnchentag; Die Zeit fliegt davon; Wie Heroin; Das erste halbe Mal; Wenn der liebe Gott will
zusätzlich:
Ich bin die und Kap der guten Hoffnung

(c) Pressedienst Homepage

Die Ärzte – “Hell”

In der aktuellen Deutschstunde am 29.10.2020, kurz nach 21:00 Uhr, stellt Wolfram Bäse-Jöbges ‘Die Ärzte’ mit dem neuen Album ‘HELL’ vor.
Nach über acht Jahren veröffentlichen ‘Die Ärzte’ ein neues Studioalbum. ‘HELL’ ist ein typisches Ärzte-Album, mit vielen Überraschungen, die man so nicht erwartet hat.

Playlist:

Plan-B; Achtung Bielefeld; Gitarristen; Morgen Pauken; Das letzte Lied es Sommers; Clown aus dem Hospiz; Ich am Strand; True Romance; Wer verliert, hat schon verloren; Polyester; Fexxo Cigol; Liebe gegen rechts; Alle auf Brille; Thor

Wolfram Bäse-Jöbges Foto Privat

Wolfgang Niedecken’s BAP – “Alles Fliesst”

in der Deutschstunde um 21:00 Uhr stellt Wolfram Bäse-Jöbges das neue Album von Niedeckens BAP ‘Alles fliesst’ vor.

Es ist das 20. Studioalbum der Kölschrock -Institution BAP, innerhalb von vier Jahrzehnten. Produziert wurde der neue Songzyklus von den beiden BAP Musikern Ulrich Rode und Anne de Wolff, von denen auch die meisten Kompositionen stammen. Alle Texte schrieb – wie immer- Wolfgang Niedecken. Niedeckens BAP ist die Band mit den meisten Nr. 1 Notierungen in den deutschen Album Charts.

Playlist:

Hauptjewinn – Jeisterfahrer – Ruhe vor´m Sturm – Mittlerweile Josephine – Amelie, ob dofür – Du häss Dich arrangiert – Volle Kraft voraus – Für den Rest meines Lebens – Alles zoröck ob Ahnfang – Jenau jesaat, ob Odyssee – Huh die Jläser, huh die Tassen

Hubert von Goisern / Zeiten & Zeichen - Foto: © BlankoMusik

Photo © BlankoMusik

Hubert von Goisern: “Zeiten & Zeichen”

In der aktuellen Deutschstunde stellt Wolfram Bäse-Jöbges das brandneue Album “Zeiten & Zeichen” von Hubert von Goisern vor.

Hubert von Goisern hat sich für die Produktion virtuose Gastmusiker eingeladen – und er hat ein überzeugendes Album vorgelegt.

Auf diesem Album bündeln sich all seine Ideen, die vielen Einflüsse, die er über die Jahrzehnte als aktiver Musiker, als Reisender und als ein auf die Welt neugieriger Mensch sammeln konnte. Hubert von Goisern hat sich und sein musikalisches Wirken noch nie in Schubladen sortieren lassen, er hat sein Publikum überrascht und gefordert. Das neue Album ist ein modernes Destillat dieser musikalischen Reise.

Playlist:

Freunde; Sünder; Brauner Reiter; Future Momories; Dunkelrot; Meiner Seel; Eiweiß; Grönlandhai; Novemberpferde; Glück ohne Ruh.

13.05.2021 um 21:00 Uhr
21:00 — 22:00

KONTAKT