Dabei nach Drei

Das Magazin am Nachmittag

 

Montag – Donnerstag um 15.00 Uhr

… ist eine Sendung der Seniorenredaktion von Radio Okerwelle!

Wie es sich für ein Magazin gehört, ist die Themenpalette breitgefächert. Von Reiseberichten, Buch- und Filmbesprechungen, Interviews mit interessanten Menschen oder politischen Themen bis hin zu Tipps, wie sie die Hürden des Alltags nehmen können, finden unsere Hörerinnen und Hörer alles, was uns in der Region bewegt.

Den Musikstilen sind keine Grenzen gesetzt. So sind Schlager und Opern, Sinfonien und Chansons zu hören, es wird gewalzt, gerockt und gejazzt und Spannendes über die Protagonisten der Musik berichtet – Montag bis Donnerstag, direkt nach den 15.00 Uhr-Nachrichten.

Vorschau

Die Themen der Sendungen im Oktober 2022

Die Themen der Sendungen im November 2022

THEMEN DER SENDUNG

Collage (c) Petri

„Flussgeschichten – Menschen entlang der Oker“

Die heutigen Interviewten kommen aus Braunschweig, Groß Flöthe und Goslar. Im ersten Beitrag der heutigen Flussgeschichten fahren wir von Braunschweig okeraufwärts Richtung Groß Flöthe. Hier hat Nils Holloh seine Passion gefunden und schmiedet im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder neue Pläne.

Wussten Sie eigentlich, daß die Bundeswehr nach wie vor präsent ist in Braunschweig ? Das ist tatsächlich so und die Aufgaben, die die beiden Interviewpartner hier in Braunschweig haben, hat nicht nur mit Jugend zu tun, auch wenn die beiden Kapitänleutnante die Silbe Jugend im Namen tragen.

Im dritten Gespräch der heutigen Flussgeschichten wechseln wir nach Goslar und widmen uns einem Ereignis, das nach 3 Jahren der Enthaltsamkeit wieder viele Besucher anlockt – der Goslarer Weihnachtsmarkt. Seit dem 23. November geht es um die beliebten Erfolgsfaktoren – Kunsthandwerkliches, Glühwein, Kinderkarrussells und Naschereien. Näheres erklärt uns Nina Sturde von der goslar marketing gmbh.

Sprichwörtliches – Ausgerechnet Bananen

Das Senioren Magazin von Radio Okerwelle. Heute mit einer neuen Ausgabe der Sendereihe “Sprichwörtliches” unter dem Motto “Ausgerechnet Bananen“ . Marianne Reiß geht auf die Suche nach Redewendungen, die mit Obst zu tun haben. Wahrscheinlich fällt den meisten von uns als erstes der Apfel ein, der nicht weit vom Stamm fällt. Aber da gibt’s natürlich noch mehr. Schauen wir mal…

Collage (c) Petri

„Flussgeschichten – Menschen entlang der Oker“

Die heutigen Interviewten kommen aus Braunschweig und Wolfenbüttel. Insgesamt 8 Wohnstandorte gibt es in Braunschweig – Einrichtungen der Stadt, in denen Geflüchtete ihren ersten Anlaufpunkt in Deutschland finden. Einer dieser Wohnstandorte befindet sich in Ölper, über den Frau Borstelmann und Herr Hoffmann berichten.

Das Braunschweiger Aromenuniversum von Frau Eble in Braunschweig-Querum ist der Ort von Pralinenvielfalt und Versuchung. In diesem start-up-Unternehmen entstehen feinste Pralinen, deren Rezeptur die Inhaberin auch in Kursen weitergibt. Hierfür reisen die Kursteilnehmer sogar aus Österreich und der Schweiz an.

Im dritten Gespräch erläutert Lei Wang, der Geschäftsführer eines noch jungen Wolfenbütteler Unternehmens seine Idee und Realisierung einer Produktion von FFP2-Masken aus Bambus. Seit 2020, dem Jahr des Corona- Ausbruchs hat er bereits mehrere hunderttausend Masken gefertigt.

Reformator Martin Luther - Foto: pixabay

Reformator Martin Luther – Foto: pixabay

EXTRA – Reformation in Braunschweig

Frank Fischer betrachtet zum Reformationstag die Einführung der Reformation in der Stadt Braunschweig und das Echo im Braunschweiger Land, ein Weg mit Hindernissen. Wir werden auf einige bauliche Spuren aufmerksam und hören von den Auseinandersetzungen mit dem damaligen Herzog und einer freien Entscheidung der Braunschweiger Bürger.

Wir lernen dabei die beteiligten Persönlichkeiten kennen, wie den Reformator Braunschweigs Heinrich Lampe und auch Gottschalk Kruse und Bugenhagen. Dazu hören wir von der Entstehung des ersten evangelischen Kirchenlieds.

Collage (c) Petri

„Flussgeschichten – Menschen entlang der Oker“

Die heutigen Interviewten kommen aus Braunschweig und Wolfenbüttel. Insgesamt 8 Wohnstandorte gibt es in Braunschweig – Einrichtungen der Stadt, in denen Geflüchtete ihren ersten Anlaufpunkt in Deutschland finden. Einer dieser Wohnstandorte befindet sich in Ölper, über den Frau Borstelmann und Herr Hoffmann berichten.

Das Braunschweiger Aromenuniversum von Frau Eble in Braunschweig-Querum ist der Ort von Pralinenvielfalt und Versuchung. In diesem start-up-Unternehmen entstehen feinste Pralinen, deren Rezeptur die Inhaberin auch in Kursen weitergibt. Hierfür reisen die Kursteilnehmer sogar aus Österreich und der Schweiz an.

Im dritten Gespräch erläutert Lei Wang, der Geschäftsführer eines noch jungen Wolfenbütteler Unternehmens seine Idee und Realisierung einer Produktion von FFP2-Masken aus Bambus. Seit 2020, dem Jahr des Corona- Ausbruchs hat er bereits mehrere hunderttausend Masken gefertigt.

Collage (c) Petri

„Flussgeschichten – Menschen entlang der Oker“

…ist der Titel der heutigen Sendung – ein Magazin über Ungewöhnliches und Alltägliches aus der Region.
Kompass dieser Sendung ist die Oker, egal ob Braunschweig, Goslar, der Harz oder Wolfenbüttel.

Die heutigen Interviewpartnerinnen kommen aus Braunschweig und Wolfenbüttel. Vitamin P ist kein Ernährungstipp, sondern ein Hilfsprogramm für Geflüchtete und Hilfsbedürftige, wie uns Frau Matusik vom Deutsch-Polnischen Hilfsvereins im Interview erläutert.

Das Braunschweiger Bündnis für Familie ist ebenfalls Retter in der Not, nämlich immer dann, wenn bei Eltern in der Betreuung ihrer kleineren Kinder Engpässe entstehen. KNUT und PAULA sind die beiden Projekte, die hier überzeugend weiterhelfen.

Im dritten Gespräch stellt Monika Steinig ihre duftenden Kaffeeträume aus der eigenen Rösterei in Wolfenbüttel vor. Das Ladengeschäft Treccino ist längst mehr als ein Geheimtipp in der Fangemeinde der Kaffeeliebhaber.

Collage (c) Petri

„Flussgeschichten – Menschen entlang der Oker“

…ist der Titel der heutigen Sendung – ein Magazin über Ungewöhnliches und Alltägliches aus der Region.
Kompass dieser Sendung ist die Oker, egal ob Braunschweig, Goslar, der Harz oder Wolfenbüttel.

Die heutigen Interviewpartnerinnen kommen aus Braunschweig und Wolfenbüttel. Vitamin P ist kein Ernährungstipp, sondern ein Hilfsprogramm für Geflüchtete und Hilfsbedürftige, wie uns Frau Matusik vom Deutsch-Polnischen Hilfsvereins im Interview erläutert.

Das Braunschweiger Bündnis für Familie ist ebenfalls Retter in der Not, nämlich immer dann, wenn bei Eltern in der Betreuung ihrer kleineren Kinder Engpässe entstehen. KNUT und PAULA sind die beiden Projekte, die hier überzeugend weiterhelfen.

Im dritten Gespräch stellt Monika Steinig ihre duftenden Kaffeeträume aus der eigenen Rösterei in Wolfenbüttel vor. Das Ladengeschäft Treccino ist längst mehr als ein Geheimtipp in der Fangemeinde der Kaffeeliebhaber.

Sprichwörtliches – “Danke für die Blumen”

Das Senioren Magazin von Radio Okerwelle. Ob mit oder ohne Blumen – ob unverblümt oder durch die Blume gesagt –, seit jeher haben Blumen auch in unseren Redewendungen einen festen Platz

30.11.2022 um 15:00 Uhr
15:00 — 16:00

DABEINACHDREI@OKERWELLE.DE