Offener Sendebereich

Hier ist Platz für Ihr eigenes Programm

Machen Sie Ihr eigenes Progamm!

Auf diesem Sendeplatz können Sie Ihre eigene Sendung gestalten. Bei unserer Medienpädagogin können Sie sich auch für eine Kurs Anmelden, in dem Sie Fertigkeiten erlernen können: Journalistische Grundlagen, Moderation, Beitragserstellung und Schnitttechnik.  Bringen Sie Ihr Thema oder Ihre Lieblingsmusik ins Radio – machen Sie mit!

Welche Sendung läuft finden Sie im aktuellen Tagestipp.

Sollte dieser Sendeplatz nicht belegt sein, läuft Musik Nonstop.

Foto: LKGS

Selbsthilfegruppe für Angehörige und Betroffene von LKG-Spalten

Diese Gruppe richtet sich an Angehörige und auch Betroffene von Lippen-Kiefer-Gaumen-Spaltformen (LKGS) und dient zum Austausch über Erfahrungen sowie die Bewältigung von Ängsten und Befürchtungen.

Gemeinsame Ziele der Gruppe könnten sein:
– Austausch über Erfahrungen mit LKGS in der Gemeinschaft
– sich über Unterstützungsmöglichkeiten austauschen (z.B. Pflegeantrag)
– Operationsmethoden kennenlernen
– Stillen trotz LKGS?

In dieser Gruppe dürfen alle zusammenkommen, die mit dem Thema in Berührung stehen: Schwangere mit der Diagnose, frischgebackene Mütter, Eltern mit Vorerfahrungen, Großeltern, sowie Selbstbetroffene. Wir wollen uns in der Gruppe Mut machen und positiven Zuspruch von Selbstbetroffenen erhalten sowie gegenseitig bestärken. Die Gruppe trifft sich regelmäßig auf dem Außengelände des Familienzentrums St. Georg, in der Freyastraße 20a, 38106 Braunschweig. Die Termine werden auf unserer Website www.lkgs-braunschweig.de veröffentlicht. Interessierte können sich an die Initiatorin Esther Celik per Email an selbsthilfe@lkgs-braunschweig.de wenden. Für weitere Informationen besuchen Sie auch unsere Website unter www.lkgs-braunschweig.de. Weitere Infos bei der Kibis unter der Telefonnummer: 0531- 4807920 oder auf der Homepage www.selbsthilfe-braunschweig.de.

Kultur in Coronazeiten

Kultur in Coronazeiten

Thema: Kulturbrache in Coronazeiten

Schon länger hatten beide Sender crossmediale Produktionen ins Auge gefasst; Corona hat die Planungen jetzt beschleunigt: Der Bürgerfernsehsender TV38 und der Bürgerradiosender Radio Okerwelle produzieren nun gemeinsam eine erste Sendereihe. Titel der Reihe ist „Bäse-Jöbges und Raupach“; darin unterhalten sich die Geschäftsführer von Radio Okerwelle (Wolfram Bäse-Jöbges) und TV38 (Christian Raupach) über ein Thema, das die Menschen der Region gerade bewegt. Hintergrund: TV38 (Fernsehen) und Radio Okerwelle (Radio) sind Bürgersender für die Region Südostniedersachsen. Bürgersender heißt, dass ein Großteil des Programms von Bürger~innen der Region ehrenamtlich produziert und ausgestrahlt wird. Dazu kommt ein kleiner Teil hauptamtlichen Programms, wozu auch diese Sendereihe zählt. Bürgersender werden in Niedersachsen von gemeinnützigen, nicht profitorientierten Organisationen getragen.

Diese Sendung ist auch im Youtubekanal von Radio Okerwelle. Wiederholung vom 24. November um 20 Uhr

Logo (c) Der Bundesweite Vorlesetag

Der Vorlesetag bei Radio Okerwelle: Geschichten von mutigen Mädchen

Radio Okerwelle nimmt auch diese Jahr wieder Teil an der Aktion „Bundesweiter Vorlesetag“, eine Aktion der ZEIT, der Stiftung Lesen und der Stiftung Deutsche Bahn. Gerade jetzt in Coronazeiten möchten wir schöne Geschichten in die Region senden, aber auch im weltweit empfangbaren Livestream ist die Sendung zu hören. Das Motto des Vorlesetages lautet dieses Jahr „Europa und die Welt“ Deswegen stellen wir in dieser Radiosendung Märchen aus aller Welt vor, die von mutigen Mädchen handeln. Vorgelesen werden die Geschichten von Isabel Rehra aus Braunschweig, Zusammengestellt wurde die Sendung von Nathalie Müller, unserer Freiwilligen im FSJ Kultur. Eine Aktion der Medienpädagogik bei Radio Okerwelle. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es unter: https://www.vorlesetag.de/

„Bäse-Jöbges und Raupach – Der Talk (17)“

Thema: Corona Entwicklung im Herbst

Schon länger hatten beide Sender crossmediale Produktionen ins Auge gefasst; Corona hat die Planungen jetzt beschleunigt: Der Bürgerfernsehsender TV38 und der Bürgerradiosender Radio Okerwelle produzieren nun gemeinsam eine erste Sendereihe. Titel der Reihe ist „Bäse-Jöbges und Raupach“; darin unterhalten sich die Geschäftsführer von Radio Okerwelle (Wolfram Bäse-Jöbges) und TV38 (Christian Raupach) über ein Thema, das die Menschen der Region gerade bewegt. Hintergrund: TV38 (Fernsehen) und Radio Okerwelle (Radio) sind Bürgersender für die Region Südostniedersachsen. Bürgersender heißt, dass ein Großteil des Programms von Bürger~innen der Region ehrenamtlich produziert und ausgestrahlt wird. Dazu kommt ein kleiner Teil hauptamtlichen Programms, wozu auch diese Sendereihe zählt. Bürgersender werden in Niedersachsen von gemeinnützigen, nicht profitorientierten Organisationen getragen.

Diese Sendung ist ab 21 Uhr auch im Youtubekanal von Radio Okerwelle. Wiederholung vom 10. November

SoVD ruft erneut zu Ranzenspenden auf - Foto: SoVD

news-SoVD ruft erneut zu Ranzenspenden auf – Foto: SoVD

SoVD Sozialberatung zum Sozialrecht

Mit Corona-Relevanz: Offene Telefonberatung zum Sozialrecht
Anonym, also ohne Namensnennung, werden besonders interessante Gespräche dieser Beratung am Freitag, den 6. November 2020, von 14 bis 15 Uhr in der Radiosendung „SoVD-Regional“ auf Okerwelle 104,6 – zugleich per Livestream und App – ausgestrahlt. So können sich auch Interessenten, die während der Telefonberatung verhindert waren, informieren. Die offene Telefonberatung findet alle drei Monate statt.

„Bäse-Jöbges und Raupach – Der Talk (16)“

Thema: Die Präsidentschaftwahlen in den USA

Schon länger hatten beide Sender crossmediale Produktionen ins Auge gefasst; Corona hat die Planungen jetzt beschleunigt: Der Bürgerfernsehsender TV38 und der Bürgerradiosender Radio Okerwelle produzieren nun gemeinsam eine erste Sendereihe. Titel der Reihe ist „Bäse-Jöbges und Raupach“; darin unterhalten sich die Geschäftsführer von Radio Okerwelle (Wolfram Bäse-Jöbges) und TV38 (Christian Raupach) über ein Thema, das die Menschen der Region gerade bewegt. Hintergrund: TV38 (Fernsehen) und Radio Okerwelle (Radio) sind Bürgersender für die Region Südostniedersachsen. Bürgersender heißt, dass ein Großteil des Programms von Bürger~innen der Region ehrenamtlich produziert und ausgestrahlt wird. Dazu kommt ein kleiner Teil hauptamtlichen Programms, wozu auch diese Sendereihe zählt. Bürgersender werden in Niedersachsen von gemeinnützigen, nicht profitorientierten Organisationen getragen.

Diese Sendung ist ab 21 Uhr auch im Youtubekanal von Radio Okerwelle. Wiederholung vom 27. Oktober

Bäse-Jöbges und Raupach – Foto: TV38

„Bäse-Jöbges und Raupach – Der Talk (15)“

Thema: Der neue Volkswagen ID3

Schon länger hatten beide Sender crossmediale Produktionen ins Auge gefasst; Corona hat die Planungen jetzt beschleunigt: Der Bürgerfernsehsender TV38 und der Bürgerradiosender Radio Okerwelle produzieren nun gemeinsam eine erste Sendereihe. Titel der Reihe ist „Bäse-Jöbges und Raupach“; darin unterhalten sich die Geschäftsführer von Radio Okerwelle (Wolfram Bäse-Jöbges) und TV38 (Christian Raupach) über ein Thema, das die Menschen der Region gerade bewegt.

Hintergrund:

TV38 (Fernsehen) und Radio Okerwelle (Radio) sind Bürgersender für die Region Südostniedersachsen. Bürgersender heißt, dass ein Großteil des Programms von Bürger~innen der Region ehrenamtlich produziert und ausgestrahlt wird. Dazu kommt ein kleiner Teil hauptamtlichen Programms, wozu auch diese Sendereihe zählt. Bürgersender werden in Niedersachsen von gemeinnützigen, nicht profitorientierten Organisationen getragen.

Diese Sendung ist auch im Youtubekanal von Radio Okerwelle. Wiederholung vom 13. Oktober

Logo (c) Apothekerkammer Niedersachsen

Viruserkrankungen: Apotheker beraten zu Hygienemaßnahmen

Jetzt verzeichnet Niedersachsen einen Anstieg an Influenzafällen. Damit man gar nicht erst erkrankt, kann die in der Regel gut verträgliche Grippeimpfung helfen. Auch wenn die beste Zeit für eine Impfung von September bis November ist: Auch zu Beginn oder im Verlauf der Grippewelle ist es noch sinnvoll, die Impfung nachzuholen, betont die Apothekerkammer Niedersachsen.
Die Arzneimittelexpertinnen zeigen auf, warum eine penible Handhygiene gerade jetzt ein „Muss“ ist, wie man Tummelplätze für Viren am besten meidet, was es mit der richtigen Husten- und Nies-Etikette auf sich hat und mit welchen einfachen Maßnahmen das eigene Immunsystem gestärkt werden kann. In der Apotheke vor Ort können sich Patienten zudem zu Arzneimitteln beraten lassen, um Symptome wie Schnupfen und Husten, Fieber oder Gelenkschmerzen zu lindern. Im Gespräch mit dem Apotheker lässt sich auch schnell herausfinden, ob lediglich eine normale Erkältung oder tatsächlich eine echte Grippe vorliegt, die ärztlich behandelt werden muss.

01.12.2020 um 14:00 Uhr
14:00 — 15:00