DIE WUNSCHKISTE

Der Sendeplatz für Gruppen, Vereine etc.

Donnerstags um 20.00 Uhr (Offener Sendeplatz)

Jede Art von Verein, Institution, Einrichtung oder Einzelperson kann sich in einer Wunschkiste präsentieren.

Ein Vorgespräch in der Einrichtung oder im Sender ist nützlich. Die Moderatorin/Moderator erläutert mit Ihnen den Sendeablauf der Wunschkiste. Diese wird live gefahren. Teilnehmen können bis zu sieben Personen. Erfahrungsgemäß werden neun Gesprächsblöcke gestaltet und die Wunschmusiktitel dazwischen platziert.

Benötigt wird eine Selbstdarstellung der Einrichtung, des Vereins, etc. ca. 1/3 DINA4 Seite für die Internetdarstellung und ein Foto für den Programmhinweis im Vormonat des Sendetermins.

Ansprechpartner bei Radio Okerwelle sind:

Wolfgang Altstädt, Tel.: 0175 8808 464, E-Mail: wunschkiste@okerwelle.de

Oder das Sekretariat von Radio Okerwelle in der Karlstrasse 35, 38106 Braunschweig – Tel.: 0531 / 2 44 41 0.

Foto: Wilfried Fiebig

Heute zu Gast: Wilfried Fiebig – Natur- und Tierfotograf (NuT)

Was ist Natur- und Tierfotografie (NuT) ?

NuT ist die fotografische Beschäftigung mit der Natur und Allem was da kreucht und fleucht. Das heißt also, Erstellung fotografischer Dokumente von Land-schaften, Lebensräumen (Biotopen), Pflanzen, Tieren oder Naturerscheinungen (z.B. Nordlichter).

Vor der Erstellung von Fotos muss immer der Natur- und Tierschutz an erster Stelle stehen. Störungen (man stört immer) so gering wie möglich halten, also so wenig wie möglich auffallen. „Tarnen und Täuschen“ ist in der NuT ein sehr wichtiger Aspekt, ganz speziell in der Tierfotografie. Bei der Pflanzenfotografie ist besondere Sorgfalt für das Umfeld des zu fotografierenden Objektes wichtig, also nicht alles drum herum zertrampeln oder zerstören.

An erster Stelle stehen immer das Wohl und die Unversehrtheit des zu fotografierenden Objektes. Wenn das nicht gewährleistet werden kann, muss man halt, auch wenn es schwerfällt, auf das Foto verzichten. Gerade bei sehr seltenen und scheuen Tieren, auch bei seltenen Pflanzen, ist das besonders wichtig.

Foto (c) Pixabay

Selbsthilfegruppe gründet sich – Plötzlich gelähmt! – Gemeinsam wieder vorwärts.

In Braunschweig gründet sich gerade eine Selbsthilfegruppe, in der sich Betroffene und Angehörige austauschen können. „In unserer Gruppe wollen wir uns gegenseitig unterstützen und aus den Erfahrungen der anderen lernen – uns gegenseitig motivieren.“
Lähmungen sind oft von Existenzängsten begleitet. Über alles schwebt die Frage, wie es weitergehen soll. Auch die Gefahr, dadurch an Depressionen zu erkranken, ist daher groß.
„Ich möchte heute das umsetzen, was ich damals als „frisch“ Gelähmter vermisst habe – Betroffenen eine Plattform geben, in der man sich geschützt und akzeptiert fühlt“, so der Initiator.
Für einen regen Austausch suchen wir gerne Gleichgesinnte.

Interessenten können sich melden über
KIBiS – Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich im Paritätischen Wohlfahrtsverband Braunschweig
Leiterin: Frau Ines Kampen, Telefon: 0531 / 4 80 79 – 20
E-Mail: kibis@paritaetischer-bs.de oder direkt an den Initiator Stephan B., E-Mail: ploetzlich-gelaehmt-bs@email.de

Foto: frauen-BUNT e.V.

Foto: frauen-BUNT e.V.

Heute zu Gast: Verein “frauen-BUNT e.V.

Am 6. April 2017 wurde der Verein “frauen-BUNT e.V.” in Braunschweig gegründet. Der Verein frauen BUNT e.V. steht für die Begegnung und den Dialog, ungeachtet der konfessionellen, sprachlichen, politischen, ethnischen, sozialen, rechtlichen, bildungs- oder herkunftsbezogenen Zugehörigkeit sowie der sexuellen Identität oder des Alters.

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist die Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge usw. Er wendet sich gegen jegliche Form von Diskriminierung sowie nationalistische und rassistische Anschauungen. Er fördert das inter- und transkulturelle gesellschaftliche Zusammenleben.

Der Verein versteht sich als Interessenvertretung auch von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte mit dem Ziel, deren Perspektiven sicht- und hörbar zu machen und sie als Akteur*innen für eigenen Belange zu stärken.

Der Verein setzt sich für ein selbst bestimmtes und freies Leben, für ein partnerschaftliches und gleichberechtigtes Zusammenleben sowie die Förderung einer demokratischen Kultur in Braunschweig ein.

Foto: (c) Tanja Stenzig

Frühstück für hungrige Schulkinder in Braunschweig

Leider ist es erschreckende Realität, dass jedes fünfte Kind in Deutschland hungrig zur Schule kommt und auch in Braunschweig ist die Not bei vielen Kindern groß. Daher engagiert sich der bundesweit aktive Verein brotZeit e.V. seit fünfeinhalb Jahren auch in unserer Region: Jeden Morgen schenkt er benachteiligten Grund- und Förderschülern an ausgewählten Projektschulen ein ausgewogenes Frühstück, damit die Kinder gestärkt und konzentriert in den Schultag starten können und so eine faire Chance auf Bildung erhalten. Der 2009 von der Schauspielerin Uschi Glas gegründete Verein verbindet Generationen, denn es sind aktive Senioren, die jeden Tag vor Schulbeginn ihren Schützlingen ein Frühstück zubereiten, für die Kinder da sind und immer ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte haben. Wie das genau geht, was 70 Senioren an neun Schulen mit viel Herzblut tun und wie jeder aus unserer Region mitmachen kann – das erklärt uns brotZeit-Projektleiterin Tanja Stenzig am 9. September live auf Radio Okerwelle.

Susanne Lampe, Sabine Schwendenmann (vl)

Liebe, Frieden und Harmonie  – ein Lied kann die Welt verändern

Musik ist Klang, Musik bewegt, Musik kann positiv Botschaften vermitteln und unsere Stimmung, unser Wohlbefinden und sogar unsere Gesundheit beeinflussen. Hören Sie einige herzberührende Geschichten, was dieses Lied bewirkt hat. Wie es  in unterschiedlichen Braunschweiger Einrichtungen für Gesundheit, Soziales und Bildung eingesetzt wird. Der SV Querum, das Gesundheitszentrum Leonhardstrasse, Senioreneinrichtung der BBG, beim FrauenBUNT…und vieles mehr ist auf dem Weg.

Ehrenamtsbörse der Freiwilligen-Agentur im Paritätischen Peine

Die Freiwilligen-Agentur des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Peine ist Ansprechpartner für Menschen, die sich engagieren möchten und für Organisationen, Vereine und Verbände, die Unterstützung durch Freiwillige suchen. Sie bringt die verschiedenen Akteure zusammen und berät bei Problemen und Fragen rund um das Thema Ehrenamt.
Neben der Beratungstätigkeit organisiert die Freiwilligen-Agentur Veranstaltungen, um das ehrenamtliche Engagement im Landkreis Peine zu fördern. Bereits zum vierten Mal findet am 11.09.2021 von 11 bis 14 Uhr die Ehrenamtsbörse statt. In diesem Jahr auf dem historischen Marktplatz in Peine. Hier stellen die verschiedensten Organisationen, Vereine und Verbände vor.
Die Besucher können sich im persönlichen Gespräch informieren und Einblicke in die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder erhalten.www.offenewerkstaetten.blogspot.de

Plakat: Offene Werkstätten 2021

Offene Werkstätten in Braunschweg-Stöckheim

Eine Fülle von talentierten Künstlern und Kunsthandwerkern arbeitet in Stöckheim und Umgebung hinter den – normalerweise verschlossenen- Türen ihrer Privathäuser. An zwei Tagen im Jahr gibt es an 6 Standorten vielfältige Kunstobjekte. Wahre Schätze tun sich auf! Kunsthandwerke aller Art aus Stoff, Filz, Leder, Papier, Keramik, Holz, sogar aus Seife, Gold und Edelsteinen sind ein echter Augenschmaus… Sie finden vielfältige Malerei und kreative Werke bildender Kunst. Alles ist für Sie zum Kauf bereit. Viel Freude auf Ihrer Rundtour von Standort 1 bis Standort 6. Haben Sie keine Scheu!

Weitere Informationen unter www.offenewerkstaetten.blogspot.de

Logo: Wir helfen Kindern e.V.

Heute zu Gast: Wir helfen Kindern e. V.

Wir helfen Kindern e. V. ist ein Verein zur Förderung der Jugendhilfe, der am 25. Juni 2011 in Salzgitter-Bad gegründet wurde.
Unser Name ist Programm.
Wir konzentrieren uns insbesondere auf die Unterstützung krebskranker, trauernder, traumatisierter, sozial schwacher und beeinträchtigter Kinder, sowie deren betroffenen Familien. Der gemeinnützige und ehrenamtlich geführte Verein geht zurück auf eine Initiative von Volker Machura und Gerd Grastorf, die im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2002 erstmalig ein Tippspiel veranstalteten und dessen Erlöse bis 2008 dem „Verein für krebskranke Kinder“ in der Medizinischen Hochschule Hannover spendeten. (88.000 €). Ca. 21.000 Mitspieler beteiligten sich bis heute an den Fußball-Tippspielen und es werden immer mehr.

Auswahl unserer Projekte
Hospiz-Initiative Salzgitter e. V.
Ambulante Kinderhospizarbeit SONne – Süd-Ost-Niedersachsen
Maria-Montessori-Schule in Salzgitter
WegGefährten – Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e. V.

Unser Verein hat aktuell 333 Mitglieder.
Übergebene Spenden mit Stand Juli 2021: 930.000, – Euro

21.10.2021 um 20:00 Uhr
20:00 — 21:00

WUNSCHKISTE@OKERWELLE.DE