Zwischentöne

Der entspannte Samstag-Nachmittag mit Musik, Satire, Informationen und Gesprächen

Samstag um 15.00 Uhr

… der entspannte Samstag-Nachmittag auf Radio Okerwelle mit Musik, Satire, Informationen und Gesprächen.

Völlig unaufgeregt soll diese Sendung daher kommen – die Musik eher relaxt im Stile etwa eines J. J. Cale oder Taj Mahal, eher Element Of Crime als Hamburger Schule, auch mal den ein oder anderen eher swingend/jazzigen Ton zu Gehör bringend.

Dazu Ausschnitte aus den Programmen der Meister im satirisch-ironischen Umgang mit der deutschen Sprache wie etwa Horst Evers oder Alfred Dorfer. Studiogäste aus den unterschiedlichsten Feldern des regionalen Lebens werden ebenso begrüßt wie “auswärtige” Künstler, die am Sendetag in der Region unterwegs sind.

Das alles – in der Regel – präsentiert mit der “völlig erträglichen Leichtigkeit des Seins”.

THEMEN DER SENDUNG

Playlist:

1. Stunde
Frank Woeste – The Star Gazer (Youn Sun Nah, Ben Monder & Justin Brown)
Frank Goosen – Der springende Punkt
Maxim – Willkommen im Club
Meike Koester – Schatten
Alex Diehl – Stein um Stein
Frank Goosen – Wieso Fußball?
Drab City – Hand On My Pocket
Frank Goosen – Keine Chance für Wuppertal
The Last Poets – If We Only Knew
Dub Division – We Been

2. Stunde
Fred Chapellier – Love That Burns
Frank Goosen – Begegnung auf „Herren“
Maria Muldaur – Cajun Moon (Album Version)
Mylene Farmer & Sting – Stolen Car
Lisa Simone – My World
Frank Goosen – Kleine Trilogie der Bekloppten
Olli Schulz – Spielerfrau
Achim Reichel – Der Harte, Kleine, Schnelle
Fretland – I Still Care
Floyd Dixon – Floyd’s Groove (Instrumental)

Playlist:

1. Stunde
Van Morrison – Madame George
Tresenlesen – Essbeton heute
Lina Maly – Zauberland
Alix Dudel – Der Trieb
Michael Strauss – Der Fall
Jochen Malmsheimer – Gebäck und Gesicht.
Joe Gallardo – Mongo
Söhne Mannheims Jazz Department – Das hat die Welt noch nicht gesehen

2. Stunde
Grant Green Jr. – Too Cool
Josef Hader – Old Shatterhand
Al Stewart – Carol
Loudon Wainwright III – Ever Since The World Ended
Sondre Lerche & The Faces Down Quartet – (You Knocked Me) Off My Feet
Josef Hader – Tibetanischer Obergesang)
Julia Werup – Blackbird
Herbie Hancock – The Times, They Are a Changin’ (feat. Lisa Hannigan, The Chieftains, Toumani Diabeté)
Herbie Mann – Chain Of Fools

Playlist:

1. Stunde
Kristofer Åström – Me & The Snakes
Claus von Wagner – Tresor, Finanzsprech, Chancen mit Derivaten
Ulita Knaus – Have A Cigar
Easy Star All-Stars – The Great Gig In the Sky (Featuring Kirsty Rock)
Christy Moore – Shine On You Crazy Diamond
Claus von Wagner – Spenden und Sozialprestige, Komplexität von Finanzmärkten, Geld & Kapuzineräffchen
Hillström & Billy – United Phases (feat. Christian Kjellvander)
Claus von Wagner – Wirtschaftswissenschaftler & Zukunft, Märchen von der Gans, Finanzkrise
Stomu Yamashta – Crossing The Line (Live, 1976)

2. Stunde
Joe Jackson – Alchemy
Alfred Dorfer – Denken / Entertainment
Elizabeth Fraser – Moses
Dick Halligan feat. Shana Halligan – Second Chance
Meshell Ndegeocello – Chelsea Hotel
Alfred Dorfer – Jenseitsschiff
Alice Phoebe Lou – Girl On An Island
Youn Sun Nah – A Sailor’s Life (with Jamie Saft, Brad Jones & Dan Rieser)

Playlist:

1. Stunde
Etta Cameron & Friends – Summertime
Joe Strummer & The Mescaleros – Midnight Jam
Erwin Grosche – Meine Frau hat mich verlassen
Tori Amos – Beauty Of Speed
Jocelyn B. Smith – Mon Ami, My Friend
Evelyn Huber – Valparaiso
Erwin Grosche – Der Rasenmäher
Rocko Schamoni – Nackt in Las Vegas
Hazmat Modine – So Glad

2. Stunde
Hubert von Goisern – Sünder
Erwin Grosche – Menschen, die beim Gehen essen
Marianne Faithfull – Tower Of Song
Pete Alderton – Dance Me To The End Of Love
Nina Simone – Suzanne
Erwin Grosche – Eduscho, Das Schwarze Glück
Bettye LaVette – Ain‘t Talkin‘
Yellow Bird – Faded Love
Big Picture Holiday – Melting

Playlist:

1. Stunde

Badly Drawn Boy – I’ll Do My Best
Laura Fedele – The Great City
Filmtipp #1 – Der Fall Richard Jewell
Jan Delay – Kopfkino
Axel Prahl – Für ein Amt (live)
Randy Crawford – Purple Rain
Max Mutzke & Wigald Boning – Sommerregen
Karat – Gewitterregen
Lisa Fitz – Intelligenztest
Christian Springer – Corona-Demo
Bodo Wartke – Christian Drosten (live)
Stoppok – Hauptsache gesund
Chris Thompson – Ole Buttermilk Sky
Robby Krieger – Yes, The River Knows

2. Stunde

Zucchero – Baila Morena
Robert Gernhardt & Pit Knorr – Der Kunstexperte
Cat Stevens – Blackness Of The Night
Sam Cooke – Another Saturday Night
Jan Behrens Trio & Britta Rex – Night Falls
Lianne La Havas – Au Cinema
Filmtipp #2 – The Roads Not Taken
Jazzkantine – 55555
Gloria Estefan – Cuando Hay Amor
Jochen Malmsheimer – 70er-Fernsehwerbung
Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass feat. Inga Rumpf – Superstition
Manfred Maurenbrecher – Morgen is’n neuer Tag
Tommy Dorsey – On The Sunny Side Of The Street

Playlist:

1. Stunde

Sr. Langosta – Insular
Holger Paetz – Beschrankter Umweltschutz
Torsten Stelzner & Geza Gal – Sehe
Gitarreros – Little Red Rooster
Liedfett – Zeit
Holger Paetz – Sport für Männer
Stacey Kent – It Might As Well Be Spring
Holger Paetz – Das Gleichnis der Talente
Molly Johnson – Lady Day And John Coltrane
Ry Cooder & Ali Farka Touré – Amandrai

2. Stunde

The Derek Trucks Band – Afro Blue [Live] Jochen Malmsheimer – Zyck, Zyck, Zylliss
Holly Cole – Heatwave
Farin Urlaub Racing Team – Zu heiß
Nanette Scriba – Siesta
Jochen Malmsheimer – Kochen mit Jochen
Diana Krall – There Ain_t No Sweet Man That’s Worth The Salt of My Tears
Nighthawks – Descend

Playlist:

1. Stunde

Peter Green – A Fool No More
Horst Evers – Radieschen von oben
Bachman-Turner Overdrive – Takin’ Care of Business
Ramblin’ Jack Elliott – Richland Women Blues
Robert Cray & Hi Rhythm – You Had My Heart
Horst Evers – Die Peinlichkeit dieser Welt
Robin McKelle – You’re No Good
Horst Evers – Todesstern
Pupkulies & Rebecca – Florist

2. Stunde

Van Morrison – 5 Am Greenwich Mean Time
Dota – Jeden Tag neu
Horst Evers – Signalstörung
You Silence I Bird – Daughter Of The Endless Green
Gitarreros – The Letter
Liedfett – Hängengeblieben
Horst Evers – Peters neue Nachbarn
Joe Jackson – Alchemy
Paul Simon – Pigs, Sheep And Wolves
Hanne Boel – Black Wolf (Live)

Moreiba - Foto: (c) Frank Tobian

Moreiba – Foto: (c) Frank Tobian

Heute präsentiert die Band Moreiba ihr Debüt-Album „Sur A Norte“

Moreiba – das sind José (voc, g), Simon (dr), Jay (b), Niklas (sax) und Felix (keys).
Aus den unterschiedlichsten Hintergründen und Kulturen stammend, haben sich die fünf Musiker letztlich in Braunschweig zusammengefunden und bringen seither die Clubs, Studentenpartys und Festivals der Region mit ihrer handgemachten Popmusik mit lateinamerikanischem Einfluss zum Tanzen.

Nun erscheint am Samstag (25.07.) mit „Sur A Norte“ das erste Album der Band. Bevor es ab 19.30 Uhr in einem Release-Konzert per Livestream der geneigten Öffentlichkeit komplett präsentiert wird, sind Bandmitglieder ab 15 Uhr live im Studio 1 von Radio Okerwelle in der Sendung „Zwischentöne“ (15-17 Uhr) zu Gast.

Dann gibt es (fast) alles Wissenswerte über die Band aus erster Hand und natürlich auch den ein oder anderen musikalischen Appetizer zu hören. Die zweite Stunde der „Zwischentöne“ kommt mit dem ganz „normalen“ Mix aus Kabarett/Satire, dem Filmtipp und frischer und gut „abgehangener“ Musik daher.

Playlist: folgt

1. Stunde / Studiogäste Mitglieder der Band Moreiba

Moreiba – Con Este Frio
Moreiba – Dentro De Ti
Moreiba – Una Cerveza Por Favor
Moreiba – Loco
Moreiba – Pa‘ Que Seas Feliz

2. Stunde

Sarah Jane Morris – Fragile (Live)
Horst Evers – Eingeparkt
Michael McDonald – I Heard It Through the Grapevine
Regina Carter – Papa Was A Rollin’ Stone
Grant Green Jr. – Ball Of Confusion
Horst Evers – Veganfreie Wurst
Bahama Soul Club – Never Roam No More ft. John Lee Hooker
Barbara Thompson’s Paraphernalia – A Cry From the Heart (Live in London)

26.09.2020 um 15:00 Uhr
15:00 — 17:00

jazz@okerwelle.de