Soundcheck 20 Uhr

20 Uhr / Offener Sendebereich

Florian Damm begrüßt beim Soundcheck Musiker und Veranstalter vor allem aus dem weiten Bereich der Rockmusik. Dabei schaut er aber auch des öfteren über den Tellerrand und bedient auch andere Genres. Die Musiker haben die Möglichkeit eine Kostprobe ihres Könnens live zu zeigen und ihre Musik vorzustellen.

Die Sendung findet auf den Sendeplätzen im Offenen Sendebereich ihren Platz. Auch auf den Sendeplätzen Mo. bis Fr. um 14 Uhr, die Sie hier finden.

THEMEN DER SENDUNG

John Vida - Foto: Hoerster

John Vida – Foto: Hoerster

Heute zu Gast: John Vida

John Vida haben sich im September nach ihrem 2015 veröffentlichten Debüt-Album „Unter Wasser“ mit ihrer neuen EP „Flugmodus“ zurückgemeldet! Seit Anfang 2012 sind Lennart und Moritz dabei, die Stilrichtung Singer-/Songrapper zu etablieren und dabei einen einzigartigen Sound zu kreieren. Akustikgitarre und Cajón sind gepaart mit (deutschen) teils gesungenen, teils gerappten Texten.

Heute Abend stellen John Vida ab 20.00 Uhr ihre neue EP bei Markus Hörster in einer neuen Ausgabe vom „Soundcheck“ vor.

4. Braunschweiger Gitarrentage

Die vierte Auflage der Braunschweiger Gitarrentage beginnt am Samstag, 17. August, um 20 Uhr im Roten Saal im Schloss, Schlossplatz 1, mit einem Solokonzert des Berliner Virtuosen Uwe Kropinski. Der Gitarrist und Komponist wird eine Auswahl an Werken spielen, die sein breit angelegtes abwechslungsreiches Spektrum an Musikgenres widerspiegelt. Er spielt irische, spanische, rockige und zeitgenössische Werke.
Das weitere Programm der Gitarrentage gestaltet sich mit zwei weiteren Konzerten im Roten Saal. Am Samstag, 23. August, spielt das Thomas Blug Trio. Das Duo Sempre und Ahmed El-Salamouny ist am Freitag, 30. August, zu hören. Thomas Blug, und das Duo Sempre sowie El-Salamouny geben darüber hinaus Workshops, zu denen noch Anmeldungen möglich sind. Den Abschluss des Festivals bildet die Veranstaltung „Viele Saiten der Gitarre“ am Sonntag, 1. September, von 13 bis 18 Uhr im Begegnungszentrum Stadtpark, Jasperallee 42, mit Live-Musik, einer Gitarrenausstellung, einem Angebot für Kinder und mehr. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Im Vorfeld der Gitarrentage unterhält sich Florian Damm mit dem Veranstalter Hartwig Leiterholt über das Programm und stellt dabei die Musik der Künstler vor.

Jackie Venson - Foto: Antones

Jackie Venson – Foto: Antones

Heute zu Gast: Jackie Venson

Jackie Venson mag als ‚Blues-Musikerin’ gelten, doch die junge, in Austin/Texas lebende Gitarristin mit der außergewöhnlichen Stimme mag sich in ihrer Vielseitigkeit nicht einschränken lassen.So präsentiert die charismatische Multi-Instrumentalistin auf ihrem aktuellen Album „Live at Strange Brew“ ganz unerschrocken einen angenehmen Mix von Stilrichtungen und Stimmungen – immer fest verankert in einem schillernden Regenbogen aus Stratocaster-Klängen.

Jackie Venson, musikbegeistert seit frühester Kindheit, begeistert mit ihrer lebenssprühenden musikalischen Seele, einer ausdrucksstarken Stimme und der leidenschaftlichen Beherrschung ihrer Instrumente. Jackie ist ein Ausnahmetalent. Sie weiß, was sie tut. Mit Bedacht verschmilzt sie R’n’B, Soul, Rock und rauen, düsteren Blues miteinander. Und das nicht verkopft, sondern direkt aus dem Bauch heraus. Fast könnte man meinen, die Musik fließt ungefiltert durch ihren Körper und findet stetig den richtigen Weg hinaus.

Im Moment ist Jackie Venson mit ihrem Quartet in Europa unterwegs umd ihre neue CD Joy vorzustellen und schaut zwischen zwei Auftritten zu einem Soundcheck im Sender vorbei.

Centrifusion - Foto: Band

Centrifusion – Foto: Band

Heute zu Gast: Centrifusion

Das Braunschweiger Trio Centrifusion tritt in der Besetzung Carsten Koloc(Drums), Lena Uhde (Bass) und Bernt Küpper (Gitarre) mit Instrumentalmusik an und bedient sich dabei der metrischen sowie hamonischen Finesse des Jazz ohne dabei auf energiegeladene Sounds des Rock verzichten zu wollen. Stilistische Elemente einiger Fusionpioniere wie Weather Report, Mahavishnu Orchestra und Billy Cobham sind in ihren Eigenkompositionen unverkennbar.

Dynamisch, funky und jazzig umfasst das Repertoire der drei sowohl kurze, melodiöse Themen, als auch Material mit reichlich Freiraum für Improvisationen. Mit der neuen CD Adaran im Gepäck schauen die Musiker vor dem Dosenkonzert am 18. Mai im KJZ Braunschweig zu einem Soundcheck im Sender vorbei.

Peter Autschbach & Samira Saygili

PETER AUTSCHBACH muss man den Kennern der deutschen Gitarrenszene längst nicht mehr vorstellen: Er hat sich mit eigenen Kompositionen einen hervorragenden Ruf erspielt – nachzuhören auf vielen CD’s und bei seinen zahlreichen Konzerten, die er als Sologitarrist und im Duo gibt. Er ist zudem ein gefragter Workshop-Dozent, dazu ein kompetenter Fachbuchautor und Kolumnist der AKUSTIK GITARRE und des ACOUSTIC PLAYER.
Seit etlichen Jahren kennt PETER AUTSCHBACH die Sängerin SAMIRA SAYGILI. Klingt der Name der jungen Deutsch-Türkin schon nach den sinnlichen Freuden des Orients, so kommt die enorme stimmliche Ausdruckspalette und Bühnenpräsenz der Sängerin einer Offenbarung gleich. Nach Stationen im Staatstheater Karlsruhe (klassischer Gesang), Maastricht (Bachelor of Arts) und New York („Jazz bis zum Umfallen“) hat SAMIRA SAYGILI einen eigenen hochexpressiven und dennoch natürlich wirkenden Gesangsstil gefunden, der buchstäblich unter die Haut geht.
Jetzt haben die beiden mit „Sweeter Than Honey“ ein gemeinsames Album herausgebracht. Im Vorfeld statteten sie Radio Okerwelle einen Besuch ab und standen Florian Damm beim Soundcheck Rede und Antwort. Neben Musik aus dem neuen Album gibt es auch einige Aufnahmen die im Sender live eingespielt wurden.

Foto: Markus Hörster

Antje Schomaker – „Von Helden und Halunken“

„Von Helden und Halunken“ heißt das Anfang diesen Jahres erschienene Debütalbum von Antje Schomaker.

Am 11. Oktober stellt es die sympathische Newcomerin im „Eulenglück“ in Braunschweig vor. Als Support mit dabei: Steiner & Madlaina. Im Rahmen des „Unser Aller“ Festivals spielte Antje Schomaker bereits im Mai ein Konzert im Gifhorner KultBahnhof. Markus Hörster hat die Künstlerin dort getroffen (Foto: M. Hörster) und das Interview wird es heute Abend neben viel Musik im „Soundcheck“ zu hören geben.

Erst vor wenigen Wochen hat Schomaker zusammen mit den Jungs von Revolverheld die Single „Liebe auf Distanz“ veröffentlicht.

Black Market III

Die Musik von «Black Market III» könnte man als Crossover bezeichnen, tief im Blues verwurzelt, angereichert mit Surf, Punk, Folk und Rock. Dieser Stilmix hat in den USA mit der Bezeichnung «Grease Punk» einen eigenen Markennamen erhalten. Hinzu kommen sehr persönliche, spezielle Coverversionen von Songs von Tom Waits, Wayne Walker, Hank Williams Sr., Leadbelly, Dead Weather, Social Distortion und vielen anderen mehr.

Eine prächtige Spielwiese für den dreifachen San Diego Music Awards Gewinner Scottie Blinn, der die Bühne schon mit großen Namen wie Billy Gibbons (ZZ Top), Willie Nelson, Buddy Guy, George Clinton and the P-Funk All Stars, Brian Setzer (Stray Cats), Dr. John, und Dick Dale geteilt hat.

Im Moment befindet sich die Band auf ausgedehnter Europatour und findet auch die Zeit für einen Soundcheck bei Florian Damm vorbeizuschauen.

Zed Mitchell

Er gilt als musikalischer Tausendsassa, als einer der besten Gitarristen in Europa, feiert seit Jahren internationale Erfolge und begeistert mit seiner außergewöhnlichen 5-Oktaven-Stimme: Die Rede ist von Bluesrocker Zed Mitchell.
Mit seinem am 7. September 2018 erscheinenden Album „WOW“ liefert Zed Mitchell eines seiner besten Alben seiner Karriere. Das englischsprachige Bluesrock-Album setzt Maßstäbe und lädt zum Lauschen, Verweilen und Reflektieren ein. Grundehrlicher Blues trifft auf rockige Elemente, setzte stimmliche Höhepunkte und berauscht mit punktgenauen Soli an der Gitarre.
Es ist ein Album, das gespickt ist mit Überraschungen, das das bunte Leben zwischen Oktaven wiedergibt und den Zuhörer von Anfang an auf eine melodische Herzensreise mitnimmt. Das Gefühl, das sofort beim Hören entsteht und einen am Ende des Albums entlässt, ist nur mit einem Wort zu beschreiben: WOW!
Zwischen seinen vielfältigen Aktivitäten findet Zed Zeit um bei einem Soundcheck im Sender vorbeizuschauen und seine neue CD vorzustellen.

28.10.2019 um 20:00 Uhr
20:00 — 21:00

KONTAKT