On
Air
Jetzt live hören
Soundcheck 14 Uhr2019-05-17T18:39:43+02:00

Soundcheck

14 Uhr / Offener Sendebereich

Florian Damm begrüßt beim Soundcheck Musiker und Veranstalter vor allem aus dem weiten Bereich der Rockmusik. Dabei schaut er aber auch des öfteren über den Tellerrand und bedient auch andere Genres. Die Musiker haben die Möglichkeit eine Kostprobe ihres Könnens live zu zeigen und ihre Musik vorzustellen.

Die Sendung findet auf den Sendeplätzen im Offenen Sendebereich ihren Platz. Auch auf den Sendeplätzen Mo. bis Do. um 20 Uhr, die Sie hier finden.

THEMEN DER SENDUNG

Belle Roscoe

Belle Roscoe

Heute zu Gast: Belle Roscoe

Die fünfköpfige Band Belle Roscoe wird angeführt vom Bruder-Schwester Duo Matt und Julia Gurry aus Melbourne, Australien. Beide sind sowohl großartige Vokalisten als auch vielseitige Instrumentalisten und haben eine einmalig faszinierende Ausstrahlung, die unverkennbar auf lebenslangen gemeinsamen Erfahrungen beruht. Das zeigt sich auch in der Fülle exzellenter eigener Songs, getragen von ihrem packenden Indie Sound, der sich aus upbeat Pop, kombiniert mit Folk und Rock zusammensetzt.

Nachdem sie vier Jahre lang in Australien und Europa unterwegs waren und eine Zeitlang in Paris lebten, nennen Belle Roscoe seit Anfang 2016 London ihr Hause. Seit dem haben sie mit einer Vielzahl internationaler Musiker und Produzenten zusammengearbeitet, darunter der renommierte DJ Produzent Luuk Cox, der ihr zweites Album produzierte.

Vor ihrem Auftritt am Abend im Schloss in Wolfenbüttel statten die Musiker dem Sender zum Soundcheck einen Besuch ab.

Tori Sparks - Foto: Wayne Hall

Tori Sparks – Foto: Wayne Hall

Heute zu Gast: Tori Sparks

Tori Sparks faucht vampmäßig, verkörpert den Blues, gibt sich Indie/Songwriter-like, transportiert Südstaaten-Poetry-Atmosphäre oder stößt in höhere Tonlagen vor. Immer originell, authentisch und ganz dicht bei sich selbst. Die US-Amerikanerin ist eine herausragende Performerin und für ihre überwältigenden Live-Auftritte bekannt.

Die meiste Zeit des Jahres auf Tour in der ganzen Welt, absolviert Tori Sparks durchschnittlich 200 Konzerte pro Jahr. Sie kann ein intimes Wohnzimmer mit 30 als auch ein Festivalpublikum mit 30.000 Zuschauern beim Montreux Jazz Festival in ihren Bann ziehen. Seit 2005 hat sie sechs von Kritikern gefeierte Alben auf ihrem eigenen Glass Mountain Records Label veröffentlicht.

Begonnen hat alles mit dem Blues. Den hat die aus Chicago stammende US-Amerikanerin quasi mit der Muttermilch aufgenommen. Ihre ersten Songwriter-Alben nimmt sie in der Country-Hauptstadt Nashville/USA auf. Mit dem Umzug nach Barcelona nehmen ihre musikalischen Wurzeln Soul und Jazz-Anleihen auf. Und natürlich –wie könnte es in Spanien anders sein- der Flamenco kommt hinzu.

Mit dem neuen Livealbum „Wait No More “ im Gepäck tritt Tori am Abend im Gajah in Celle auf. Vorher schaut sie im Sender bei zu einem Soundchek bei Florian Damm vorbei.

Bonefish - Foto: (c) Matte Norberg

Bonefish – Foto: (c) Matte Norberg

Heute zu Gast: Bonefish

Es war einmal ein junger Musiker, der mit den erfolgreichsten und kritischsten Musikern ganz Schwedens Musik machte. Er spielte Gitarre, sang im Hintergrund und bereicherte die Bands, in denen er Mitglied, jedoch nie Gründer, war. Mit der Zeit entdeckte er seine eigene Stimme und sein Talent als Songwriter und der Wunsch nach einer eigenen Band wurde zunehmend größer. Eine Band nach den eigenen Vorstellungen und den eigenen Ideen. Die Rede ist von Bie Karlsson und seiner neuen Band Bonefish.

2013 veröffentlichten Bonefish ihr erstes Album, das von Tourneen durch Schweden, Belgien und Großbritannien sowie Radioauftritten in ganz Schweden begleitet wurde. Im Herbst 2017 ist ihr Album „Atoms“ auf dem Markt gekommen. „Atoms“ wurde von Max Lorentz produziert, der in der Vergangenheit bereits Weltklasse Musikern wie Agnetha Fältskog (ABBA), Mikael Rickfors (The Hollies) and Roine Stolt (The Flower Kings) zusammenarbeitete. 2019 erscheint nun Bonefishs neue Single „Crappy Eyes“, die sie im Mai live in Deutschland präsentieren.

Vor dem Konzert am Abend im Cafe Riptide schauen die Musiker zu einem Soundcheck im Sender vorbei.

Foto: Band Of Friends

Foto: Band Of Friends

Heute zu Gast: Band Of Friends

Bei der Band Of Friends haben wir es nicht mit einer Tribute Band sondern mit der Original Backing Band von Rory Gallagher zu tun ! Hier wird das Gesamtwerk von Rory Gallagher zelebriert. Der Sänger und Gitarrist, Marcel Scherpenzeel, ist dabei so nah am Original, dass man sich die Augen und Ohren reiben muss. Mit Gerry McAvoy am Bass und Brendan O’Neill am Schlagzeug sind zwei Musiker dabei die selber noch mit Rory Gallagher auf der Bühne standen.

Zwischenzeitlich bringt die Band of Friends auch selbst eigene Alben auf dem Markt, die eine konsequente Weiterentwicklung der Musik von Rory Gallagher sind. Auf der aktuellen Repeat After Me – Tour wird es so sicherlich auch die eine oder andere musikalische Überraschung geben. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Konzert am Abend im Kultbahnhof in Gifhorn bekommt man schon in der Sendung Soundcheck wo die Band zu Gadt sein wird.

F. Damm, Miller Anderson und Frank Tischer - Foto: Red.

F. Damm, Miller Anderson und Frank Tischer – Foto: Red.

Heute zu Gast: Miller Anderson Band

Gitarrist, Sänger, Songwriter und Woodstock Veteran Miller Anderson, der schon seit den 60ern mit allen Top Bands der internationalen Musikszene spielte, kam 1965 aus Schottland nach London und schloss sich zunächst mit dem späteren Mott the Hoople Frontman Ian Hunter zusammen. 1968 wurde er Mitglied der Keef Hartley Band mit der er fünf Alben als Songwriter, Gitarrist und Leadsänger aufnahm. Die Band trat 1969 bei dem legendären Woodstock-Festival auf.

2019 jährt sich nun zum 50-sten Mal das Woodstock Festival und Miller Anderson geht als einer der letzten noch lebenden Musiker, die 1969 dort aufgetreten sind und heute noch auf der Bühne stehen, mit dem original Woodstock Programm auf „50 Years Woodstock Anniversary Tour“ ! Vor dem Auftritt in Barnabys Blues Bar schaut Anderson zusammen mit seinem Keyboarder Frank Tischer zum Soundcheck bei Florian Damm vorbei. ( Foto: Red. Okerwelle )

Larry Garner

Heute zu Gast: Larry Garner & Norman Beaker Band

Larry Garners Interpretation des Blues klingt frisch und modern. Respekt vor der Tradition und Einflüsse der Swamp Blues Altmeister Silas Hogan und Clarence Edwards spiegeln sich durchaus in Garners Musik. Das Norman Beaker Trio sind drei legendäre Blues Künstler, die, neben ihren eigenen Originalen, auch Musik von B.B. King, Howlin’ Wolf, Buddy Guy und anderen Größen des Genres im Repertoire haben. Zusammen kommt es zu legendären Live-Auftritten, gefüllt mit Emotionen und viel Humor.

Bevor die Musiker am Abend wieder in Barnabys Blues Bar auftreten schauen sie für einen Soundcheck im Sender vorbei.

Norman Keil

Norman Keil

Heute zu Gast: Norman Keil

Norman Keil – ein Name, so kantig, geerdet und direkt, wie auch die Lieder des 38-jährigen Singer/ Songwriters aus Giessen.

Von 2008 – 2016 wirkte der im thüringischen Erfurt geborene Musiker und Producer als Gitarrist und Songschreiber/ Ideengeber bei der Fury In The Slaughterhouse-Nachfolgeband „Wingenfelder“ mit und zählt seit mittlerweile über sieben Jahren auch als Solokünstler zu den aufregendsten, sehenswertesten Geheimtipps innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft.

Nach viel beachteten Supportshows für Größen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, Johannes Oerding oder Gregor Meyle hat Keil gerade an sein viertes Album herausgebracht. Mit Songs wie „Klassenfahrt“, „Lisa“, Astronaut“, „Perfekt“ oder „Springen in die Nacht“ zeichnete Norman Keil in jüngster Vergangenheit für euphorisch abgefeierte Stadion-Pop-Ohrwürmer verantwortlich.

Bevor er am Abend im Kult in Braunschweig auftritt schaut Norman im Sender zum Soundcheck bei Florian Damm vorbei.

Fendrick & Peck_portrait_Dylan Hughes

Fendrick & Peck_portrait_Dylan Hughes

Heute zu Gast: Fendrick & Peck sowie TS Steel

Die Reihe Songs & Whispers hat auch im März wieder ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Mit dabei ist diesmal Travis Shane, aka T.S. Steel, ein transatlantischer Folk, Blues und Americana Musiker. Der gebürtige US-Amerikaner ist erst kürzlich nach Köln gezogen und verschwendet seitdem keine Zeit, in der hiesigen Musikszene Fuß zu fassen. Steels Repertoire umfasst über 100 eigene Songs. Gemacht aus dem lodernderden Stahl der Mundharmonika, blitzschnellen Fingerpicking-Rhythmen und dem kühnen, aber dynamischen Gesang.

Ebenfalls zu Gast in Braunschweig sind Madeline Fendrick und Brian Peck (Foto). Das Duo vereint in ihrer Musik viele Genres, darunter Folk, Blues, Light Rock und Bluegrass. Brians instrumentales Geschick und Madelines enorme Energie nehmen die Zuhörer mit auf einen aufregenden musikalischen Ritt aus exquisiten Harmonien, lyrischen Songtexten, Rhythmus und Herz.

Vor dem gemeinsamen Auftritt am Abend im Cafe Riptide sind die Musiker beim Soundcheck mit Florian Damm im Sender zu Gast.

24.05.2019 um 14:00 Uhr
14:00 — 15:00

KONTAKT