Das Kürzel MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – also für die Paradedisziplinen an der TU Braunschweig. Dort ist man folglich interessiert daran, angehenden Lehrkräften in diesen Fächern das nötige Rüstzeug mitzugeben. Denn im Zeitalter der neuen Medien warten auf sie besondere Herausforderungen, sagte Professor Martin Korte beim diesjährigen MINT-Fachtag an der TU. Holger Neddermeier hatte Gelegenheit, mit dem Neurobiologen zu sprechen.

Zurück zur Mediathek