Seit Wochen sind Braunschweiger Wissenschaftler dem Corona-Virus auf der Spur. Ein Medikament, das den Durchbruch bringen und Leben retten könnte, sind menschliche Antikörper. Forschern der Technischen Universität ist es gelungen, im Reagenzglas erstmals Antikörper zu entwickeln, die das Oberflächenprotein des Coronavirus binden. Die Therapie sei durchaus ein vielversprechender Ansatz, sagt Professor Michael Hust im Interview mit Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek