Jetzt ist es amtlich: Das schwer in die Jahre gekommene Jugendzentrum B58 am Braunschweiger Bültenweg soll am bisherigen Standort bleiben. Das hat der Rat kürzlich mit Mehrheit beschlossen. Die CDU-Fraktion war dagegen – sie wollte einen Neubau am Campus Nord am Bienroder Weg. Jetzt soll das beliebte Jugendzentrum mit Kultstatus zeitnah saniert oder sogar abgerissen und neu gebaut werden, sagt SPD-Fraktionsgeschäftsführer Frank Flake. Holger Neddermeier hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek