Die Linke im Braunschweiger Rat hat eine Prüfung der Vereinbarungen zwischen der Stadt und der Volksbank BraWo veranlasst. Dabei geht es um die Anmietung eines Bürogebäudes auf dem Gelände des Geldinstituts nahe dem Hauptbahnhof. Dort soll ein Teil der Stadtverwaltung untergebracht werden, wenn der Rathaus-Neubau saniert wird. Der Rat hat die Pläne mehrheitlich abgesegnet – ohne die Stimmen der Linken. Sie hat noch mal nachgerechnet und jetzt die Kommunalaufsicht eingeschaltet. Holger Neddermeier hat darüber mit Fraktionschef Udo Sommerfeld gesprochen.

Zurück zur Mediathek