On
Air
Jetzt live hören
2019-02-13T12:12:32+00:0011.02.2019|

GEW fordert 6 Prozent mehr Geld

Sozialpädagogen und angestellte Lehrer legen Arbeit nieder

Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst haben auch bei uns in der Region Sozialpädagogen und angestellte Lehrer heute die Arbeit niedergelegt. Dazu aufgerufen hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Wie die GEW mitteilte sind etwa 30 bis 45 betroffen, darunter Einrichtungen in in Braunschweig, Wolfsburg und Hannover. Die Gewerkschaften fordern für die Angestellten der Länder sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Sie verweisen auf sprudelnde Steuereinnahmen. Die Länder wiesen die Forderungen bisher als überzogen zurück. In zentralen Fragen gab es noch keine Annäherung, am 28. Februar sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden.