„Die größte Herausforderung für die Filmcrew war schlicht die unglaubliche, immense Weite Russlands.“ Das sagt Dokumentarfilmer Freddie Röckenhaus über die Dreharbeiten zu seinem aktuellen Film „Russland von oben“. So hat man dieses Land zuvor noch nie gesehen – denn Röckenhaus durfte in Sperrgebieten drehen, und sein Team erhielt sogar Zugang zum Solowezki-Kloster, der berüchtigten Stätte des ersten sowjetischen Gulag. Unser Filmtipp der Woche von Sylvia Scholz: „Russland von oben“ – ab 27.2. im Universum Filmtheater Braunschweig.

Zurück zur Mediathek